Moskau: In der russischen Hauptstadt <br> leben 50 Milliardäre; <br> Quelle: Fotolia

Moskau: In der russischen Hauptstadt
leben 50 Milliardäre;
Quelle: Fotolia

Das Reichen-Ranking: Bric-Länder China und Russland holen auf

//
Karl Albrecht ist der reichste Deutsche

Aldi Süd. Otto, Aldi Nord: An den Spitzenplätzen der deutschen Superreichen hat sich seit dem vergangenen Jahr einiges getan. Mit einem Vermögen von mehr als 17 Milliarden bleibt der 90-Jährige Aldi-Süd-Chef und Gründer Karl Albrecht zwar die Nummer eins unter den deutschen Milliardären. Sein Bruder Theo, Eigentümer der Aldi Nord Kette, muss hingegen seinen zweiten Platz an den Otto-Versand-Chef abtreten. Das ergab das aktuelle Ranking des Magazins „Forbes“.

2,1 Milliarden Dollar hat der 88-jährige jüngere Albrecht Bruder 2009 eingebüßt. Damit hat er nun lediglich 16,7 Milliarden Dollar zur Verfügung. Nicht genug, um den zweit platzierten Versandhandels-Milliardär Michael Otto (66) und dessen Familie zu überholen. Die Ottos werden mit 18,7 Milliarden Dollar gelistet, das ist ein Zuwachs von 5,5 Milliarden Dollar – und der größte Vermögenszuwachs unter den deutschen Milliardären. Reichste deutsche Frau bleibt mit 11,1 Milliarden Dollar die BMW-Erbin und Investorin Susanne Klatten (47), die es auf Platz vier der deutschen und auf Platz 51 der internationalen Forbes-Liste geschafft hat.

Die meisten Selfmade-Milliardärinnen leben in China

Sowohl in Deutschland als auch international tauchen Frauen nur selten an der Spitze der Reichen-Listen auf: Nur 89 der gut 1.000 Milliardäre sind weiblich. Die meisten von ihnen haben das Geld geerbt. Lediglich 14 Frauen haben ihre Milliarden selbst verdient. Die Hälfte von ihnen lebt in China.

Milliardärs-Hochburgen: New York, Moskau und London

Unter den gut 1.000 Milliardären der 24. „Forbes“-Liste sind Menschen aus 55 Ländern vertreten, erstmals auch aus Finnland und Pakistan. Dabei haben die Bric-Länder China und Russland in diesem Jahr fast alle Industrieländer überholt: Mit 64 beziehungsweise 62 Milliardären rangieren die beiden Länder auf Platz zwei und drei. Lediglich in den USA gibt es noch mehr Milliardäre (403).
Die russische Hauptstadt findet sich zudem auch unter den drei Städten mit der höchsten Milliardärsdichte wieder. So leben in Moskau 50 Milliardäre – nur 10 weniger als in der Superreichen-Hauptstadt New York und sogar mehr als in London, der lediglich 32 Milliardäre zählt.

Die zehn Reichsten haben insgesamt über 342 Milliarden Dollar

Die zehn Reichsten verfügen insgesamt über 342 Milliarden Dollar. Das sind 88 Milliarden mehr als im Vorjahr. Die zehn reichsten Deutschen kommen zusammen auf ein Vermögen von 122,9 Milliarden Dollar - das sind gut 16 Prozent mehr als im Vorjahr.

Mehr zum Thema
Die Rückkehr der Reichen: 1,1 Million mehr Millionäre in den USA