Das sind die angesehensten Berufe

Müllmann beliebter als Versicherungsvertreter

//
Feuerwehrmann, Krankenpfleger, Arzt, Polizist und Kindergärtner – das sind die Top 5 des Berufe-Rankings der Forsa-Umfrage „Bürgerbefragung öffentlicher Dienst“. Für Versicherungsvertreter hingegen hat die Bevölkerung nur wenig übrig. Gerade mal bei 12 Prozent der Deutschen genießen sie ein hohes Ansehen.

Feuerwehrmänner kommen auf einen Beliebtheitsgrad von 95 Prozent, Krankenpfleger sind bei 90 Prozent der Bevölkerung angesehen und Ärzte werden von 89 Prozent der Befragten wertgeschätzt. Ins Mittelfeld katapultieren sich die Müllmänner. Von 2007 bis 2014 legten sie im Ansehen von 63 auf 78 Prozent zu und führen damit die Statistik der Gewinner und Verlierer der vergangenen Jahre an.

Finanzberufe allgemein scheinen sich nur im unteren Drittel der Beliebtheitsskala zu bewegen. So sind Steuerberater, Bankangestellte und Manager nur bei  44 beziehungsweise 35 und 32 Prozent der Bevölkerung angesehen.

Gerade die Versicherungsbranche hatte in der Vergangenheit mit Initiativen wie den Verhaltenskodizes für Versicherungsvermittler von GDV, IGVM und AfW versucht, gegen das schlechte Image anzukämpfen. Allerdings scheinen diese Aktionen ihre Wirkung noch nicht entfaltet zu haben, denn von 2013 auf 2014 hat sich nichts an den schlechten Werten der Versicherungsvertreter geändert.

Zusammen mit dem dbb Beamtenbund wollte das Meinungsforschungsinstitut Forsa von 2.001 repräsentativ ausgewählten Bürgern wissen, ob sie von einzelnen Berufsgruppen ein hohes oder nicht so hohes Ansehen haben.

Hier das Berufe-Ranking einzelner Berufsgruppen im Überblick:


Daten/Grafik: Forsa/dbb Beamtenbund, "Bürgerbefragung öffentlicher Dienst 2014"

Mehr zum Thema