Sabine Groth (Freie Autorin)Lesedauer: 5 Minuten

Anlegerverhalten Das sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im Juni 2021

Seite 2 / 2

Und wie sah es bei Rentenfonds aus?

Friedrich: Anders als bei Aktien- und Mischfonds hatten bei Rentenfonds im Juni die Verkäufe die Oberhand. Der Fundflow-Faktor lag insgesamt bei 0,83, wobei es deutliche regionale Unterschiede gab. Während die Ebase-Kunden ihre Bestände in am deutschen Markt investierenden Rentenfonds deutlich ausgebaut haben, wurden Fonds mit Schwerpunkt auf Europa und den USA überwiegend verkauft. Auch bei global anlegenden Rentenfonds haben die Verkäufe die Käufe geringfügig überstiegen.

 

Quelle: Ebase

Der Fundflow-Faktor zeigt an, um welchen Faktor die Mittelzuflüsse die Mittelabflüsse übersteigen (bei Nettomittelzuflüssen) beziehungsweise um welchen Faktor die Mittelabflüsse die Mittelzuflüsse übersteigen (bei Nettomittelabflüssen).
Lesebeispiel: Im Juni 2021 lagen Mittelzuflüsse bei aktiven Fonds um 73 Prozentpunkte über den Mittelabflüssen.
Grafik vergrößern

An welchen aktiv gemanagten Fonds waren die Kunden im Juni besonders interessiert?

Friedrich: Unter den fünf beliebtesten aktiv gemanagten Fonds im Juni waren drei Mischfonds, ein Aktienfonds und erstmals seit längerer Zeit ein offener Immobilienfonds.

Der erste Mischfonds, der Flossbach von Storch – Multi Opportunities (ISIN: LU0323578657), nutzt einen auf einer Fundamentalanalyse der globalen Finanzmärkte basierenden Ansatz. Es kann in eine Vielzahl an Wertpapieren, wie Aktien, Anleihen, Zertifikate aber auch Edelmetalle, angelegt werden kann. Bis zu 15 Prozent des Nettofondsvermögens dürfen direkt in Gold investiert werden. Darüber hinaus kann der Fonds bis zu 10 Prozent seines Vermögens indirekt in Gold und andere Edelmetalle investieren.

Der zweite Mischfonds, der Kapital Plus (ISIN: DE0008476250), hat das Ziel, im Anleihenanteil eine marktgerechte Rendite bezogen auf den Euro-Anleihenmarkt und im Aktienteil auf langfristige Sicht einen Kapitalzuwachs zu erwirtschaften. Dafür wird in Euro-Anleihen mit guter Bonität (Investment-Grade-Rating) investiert. Daneben können zwischen 20 und 40 Prozent des Vermögens am europäischen Aktienmarkt investiert werden. Der Anteil von Anleihen aus Schwellenländern oder Anleihen, die nicht auf Euro lauten oder nicht gegen Euro abgesichert sind, ist auf jeweils 10 Prozent begrenzt.

Der dritte Mischfonds, der Acatis - Gané Value Event Fonds (ISIN: DE000A0X7541), hat einen langfristigen Wertzuwachs, bei einer unter dem Niveau des Aktienmarktes liegenden Volatilität, zum Ziel. Dazu kann das Fondsmanagement weltweit in Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Bankguthaben, Investmentanteile und Derivate investieren. Bei der Auswahl der Fondspositionen wird die Philosophie des Value-Investing mit dem Ansatz der Event-Orientierung (Eventdriven Value) kombiniert. Der Anteil von Anleihen aus Schwellenländern oder Anleihen, die nicht auf Euro lauten oder nicht gegen Euro abgesichert sind, ist auf jeweils 10 Prozent begrenzt.

Der Aktienfonds Pictet – Global Megatrend Selection Fund  (ISIN: LU0386882277) wendet eine Kapitalwachstumsstrategie an, indem er mindestens zwei Drittel seines Gesamtvermögens in weltweite Aktien oder andere mit Aktien verbundene Wertpapiere investiert. Im Fokus stehen dabei Unternehmen, die von den weltweiten Megatrends profitieren können. Dies sind langfristige Markttrends, die aus dauerhaften und langfristigen Veränderungen wirtschaftlicher und sozialer Faktoren wie Demografie, Lebensstil, Gesetzgebung und Umwelt resultieren.

Der offene Immobilienfonds Hausinvest (ISIN: DE0009807016) schließlich investiert in Realwerte in Form von gewerblichen Immobilien mit ausgewogener Nutzungs- und Mieterstruktur.

Quelle: Ebase

Das Diagramm zeigt die fünf umsatzstärksten aktiv gemanagten Fonds eines Monats bei ebase, welche in diesem Zeitraum positive Mittelzuflüsse verzeichnen konnten. Veränderungen der Mittelzuflüsse und Mittelabflüsse werden über den Fundflow-Faktor ausgedrückt. Dabei werden die monatlichen Mittelzuflüsse des Berichtszeitraums in Relation zu den monatlichen Mittelabflüssen gesetzt. Bei einem Fundflow-Faktor über eins überwiegen die Mittelzuflüsse, bei einem Fundflow-Faktor unter eins die Mittelabflüsse.
Lesebeispiel: Beim Flossbach von Storch Multi Opportunities lagen die Mittelzuflüsse im Juni um den Faktor 3,22 über den Mittelabflüssen.
Grafik vergrößern

 

Mehr zum Thema
Fintego green+Ebase stellt grünen Robo vor
Ebase Stiftungsstudie 2021Mischfonds bleiben am beliebtesten – ein Fonds sticht heraus
AnlegerverhaltenDas sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im Mai 2021