LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
Aktualisiert am 22.10.2023 - 10:06 Uhrin FondsLesedauer: 7 Minuten

Anlegerverhalten Das sind die Fonds-Favoriten der FNZ-Bank-Kunden im September 2023

Kletterer und Druckmesser vor einem Siegerpodest
Kletterer und Druckmessgerät vor einem Siegerpodest: FNZ misst Monat für Monat die Handelsaktivität der Kunden. | Foto: Fotomontage von Jessica Hunold mit Canva

Rund 60 Milliarden Euro verwaltet die FNZ-Bank in ihren Kundendepots. Im Rahmen einer exklusiven Kooperation mit unserem Portal gewährt die B2B-Direktbank monatlich Einblick in die aktuellen Lieblingsprodukte seiner Kunden - sowohl unter den aktiv gemanagten Fonds als auch unter den ETFs. 

FNZ-Bank-Chef Sebastian Henrichs, der im August Kai Friedrichs an der Spitze der Depotbank ablöste, stellt die jüngsten Entwicklungen vor.  

Herr Henrichs, welche Trends zeichnen sich in der Depot Analyse für September 2023 ab?

Sebastian Henrichs: Bei den Kunden der FNZ Bank bewegte sich die Fondsnachfrage im September mit einem Fundflow-Faktor von 1,19 auf einem ähnlich hohen Niveau wie im Vormonat August. Damit lagen die Mittelzuflüsse um 19 Prozent über den Mittelabflüssen. Das Handelsvolumen bewegte sich mit 27 Prozent unter dem Vorjahresdurchschnitt etwa auf Vormonatsniveau, was dennoch absolut betrachtet einen hohen Wert darstellt. Die Fondsnachfrage unserer Kunden bleibt damit, trotz des im Vergleich zum Vormonat gesunkenen DAX, ungebrochen. Wir sehen darin weiterhin die grundsätzlich durchaus positiven Erwartungen der Anleger und eine breite Fondsnachfrage, auch zum Jahresende hin.

Fundflow-Faktor – Aktiv gemanagte Fonds 

Der Fundflow-Faktor zeigt an, um welchen Faktor die Mittelzuflüsse die Mittelabflüsse übersteigen (bei Nettomittelzuflüssen) bzw. um welchen Faktor die Mittelabflüsse die Mittelzuflüsse übersteigen (bei Nettomittelabflüssen).

Lesebeispiel: Im September 2023 lagen die Mittelzuflüsse bei aktiven Fonds um 19 Prozentpunkte über den Mittelabflüssen.

Quelle: Eigene Erhebungen; Stand: 1. September 2023

Wie haben sich die Anleger im September positioniert?

Henrichs: Wir beobachten schon seit mehreren Monaten einen Trend zur offensiveren Aufstellung der Portfolien unserer Kunden. Dieser Trend konnte sich auch im September fortsetzen. So legten die Kunden der FNZ Bank auch im September den Fokus verstärkt auf Aktienfonds. Ungeachtet der leichten Kursrückgänge im September überstiegen die Käufe die Verkäufe bei Aktienfonds so um 8 Prozent.

Besonders gefragt waren dabei Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt USA. Hier überstiegen die Käufe die Verkäufe um 48 Prozent, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vormonat darstellt. Weiterhin gefragt waren Aktienfonds mit weltweitem Anlageschwerpunkt, hierbei überstiegen die Käufe die Verkäufe um 23 Prozent. Dass Schlusslicht bildete im September – anders als noch im Vormonat August - übrigens der Anlageschwerpunkt Deutschland. Hier überstiegen die Verkäufe die Käufe um 41 Prozent.

Bei Mischfonds sank die Nachfrage unserer Kunden im Verglich zu den Vormonaten leicht: Mit einem Fundflow-Faktor von 1,04 lagen die Käufe dabei jedoch immer noch um 4 Prozent über den Verkäufen. Besonders gefragt war der Anlageschwerpunkt Deutschland (8 Prozent mehr Käufe als Verkäufe), gefolgt von Mischfonds mit weltweitem Anlageschwerpunkt (7 Prozent mehr Käufe als Verkäufe).

Wie war die Situation bei Rentenfonds?

Henrichs: Rentenfonds stehen bei den Kunden der FNZ Bank seit Jahresbeginn eher weniger im Fokus. So auch im September: Während die Nachfrage unserer Kunden nach Rentenfonds im August kurzzeitig Fahrt aufgenommen hatte, zeigte sich im September wieder ein anderes Bild: Die Verkäufe unserer Kunden bei Rentenfonds überstiegen die Käufe um 16 Prozent. Gründe könnten dabei die noch immer anhaltenden weltweiten Unsicherheiten zum Zinsumfeld und der Inflation sein.

 

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Handelsaktivität – Aktiv gemanagte Fonds 

Die Handelsaktivität basiert auf dem Handelsvolumen und lässt unmittelbare Rückschlüsse auf den aktuellen Jahrestrend zu. Ein Wert von über 100 steht für eine überdurchschnittliche Handelsaktivität der Kunden im Vergleich zum mittleren monatlichen Handelsvolumen des Vorjahres; ein Stand unter 100 zeigt eine unterdurchschnittliche Handelsaktivität an.

Lesebeispiel: Im September 2023 betrugen die Umsätze bei aktiv gemanagten Fonds 73 Prozent des Vorjahresdurchschnitts, lagen also um 23 Prozentpunkte unter dem Schnitt des Vorjahres.

Quelle: Eigene Erhebungen; Stand: 1. September 2023

Welche Indizes waren für ETF-Anlagen besonders gefragt?

Henrichs: Der MSCI-World konnte weiterhin seinen unangefochtenen Spitzenplatz in den Top 3 der beliebtesten Indizes unserer Kunden behaupten. Mit dem S&P 500 und dem NASDAQ-100 folgten wie bereits in den Vormonaten auf dem zweiten und dritten Platz zwei bekannte US-Indizes. Spannend wird es jedoch auf dem vierten und fünften Rang: Hier rangierten mit dem MSCI World Select SRI Index und dem S&P 500 ESG-Index zwei nachhaltig investierende ETFs. Dies zeigt: Nachhaltigkeit ist in der Geldanlage schon längst kein Nischenthema mehr.

An welchen aktiv gemanagten Fonds waren die Kunden im August besonders interessiert?

Henrichs: Im August fanden sich unter den fünf beliebtesten aktiv gemanagten Fonds der FNZ Bank Kunden drei Aktienfonds, ein Mischfonds und ein Geldmarktfonds.  

Der erste der drei Geldmarktfonds unter den Top 5 der beliebtesten aktiv gemanagten Fonds der Kunden der FNZ Bank (DWS ESG Euro Money Market Fund | LU0225880524) investiert vornehmlich in fest bzw. variabel verzinsliche Euro-Wertpapiere mit einer kurzen Zinsduration. Das Anlageuniversum des Fonds wird dabei unter anderem durch ökologische und soziale Aspekte, sowie die Grundsätze einer guten Unternehmensführung definiert.

Der zweite Geldmarktfonds (Allianz Euro Cash | LU2575877977) hat die Erwirtschaftung einer angemessenen Geldmarktrendite in Euro zum Ziel. Dafür wird vornehmlich in fest und variabel verzinsliche Euro-Wertpapiere mit einer kurzen Zinsduration investiert. Dabei wird hauptsächlich in auf Euro lautende oder gegen Euro abgesicherte Geldmarktinstrumente sowie in Einlagen bei Kreditinstituten investiert. Auch hier werden neben dem finanziellen Erfolg ökologische und soziale Aspekte und die Grundsätze guter Unternehmensführung (ESG-Faktoren) bei der Auswahl der Anlagen berücksichtigt.

Beim dritten Geldmarktfonds (Oddo BHF Money Market DR-EUR | DE000A0YCBQ8) investiert aktiv in eine Mischung von Geldmarktinstrumenten. Das Ziel ist es, an der Wertentwicklung der Geldmärkte zu partizipieren und einen stetigen Wertzuwachs zu erzielen. Dabei wird höchstmöglicher Sicherheit und jederzeitiger Liquidität Priorität eingeräumt. Um dies zu erreichen, legt der Geldmarktfonds seinen Schwerpunkt auf Anleihen öffentlicher Aussteller, Pfandbriefe bzw. Covered Bonds, sowie Termingelder.

Auf einen möglichst hohen Wertzuwachs zielt der einzige Mischfonds unter den Top 5 der beliebtesten aktiv gemanagten Fonds der Kunden der FNZ Bank (Acatis Gané Value Event | DE000A0X7541) ab. Dazu investiert der Fonds in verschiedene Anlageklassen. Berücksichtigt werden dabei beim wertorientierten Anlegen („Value Investing“) unternehmensspezifische Events („Eventdriven Value“), wie die Veränderungen der Kapital- oder Aktionärsstruktur. Durch Fokussierung auf Unternehmen mit hoher Business-Qualität sollen außerdem fundamentale Risiken bei der Auswahl von Fondspositionen reduziert werden. Zusätzlich soll das Portfolio über verschiedene Haltedauern und verschiedene Arten von Events der einzelnen Investments diversifiziert sein.

Der einzige Aktienfonds (DWS Top Dividende LD | DE0009848119) strebt als Anlageziel die Erwirtschaftung eines möglichst hohen Ertrages an, wobei mindestens 70 Prozent des Fonds in Aktien angelegt werden müssen. Um dies zu erreichen, investiert das Management weltweit in Aktien, vorrangig hochkapitalisierte Werte, die eine höhere Dividendenrendite als der Marktdurchschnitt erwarten lassen. Bei der Auswahl sind dabei vor allem eine größere Dividendenrendite als der Marktdurchschnitt, die Nachhaltigkeit von Dividendenrendite und Wachstum sowie das historische und zukünftige Gewinnwachstum und das Kurs-/Gewinn-Verhältnis von Bedeutung.

Die umsatzstärksten Fonds bei FNZ Bank – Aktiv gemanagte Fonds 

Quelle: Eigene Erhebungen; Stand: 1. September 2023

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion