LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in Themenfonds (sonstige)Lesedauer: 2 Minuten

Megatrends-Fonds und nachhaltige ETFs Das sind die Produkt-Neuheiten der Woche

Fabrik-Automations-System, ausgestellt auf der Hannover-Messe
Fabrik-Automations-System, ausgestellt auf der Hannover-Messe: Die Stadtsparkasse Düsseldorf bietet einen neuen Megatrends-Fonds an. | Foto: imago images / Rüdiger Wölk

Stadtsparkasse startet Megatrends-Fonds

Mit dem Fonds Stadtsparkasse Düsseldorf Megatrends (ISIN: DE000A3DEBC2) will der namengebende Anbieter ab sofort eine breite Anlegerpalette für ein Investment in globale Zukunftstrends begeistern. Der in Euro notierte Fonds ist als Artikel-8-Produkt gemäß Offenlegungsverordnung eingeordnet. Er richtet sich sowohl an institutionelle Investoren als auch an Privatanleger.

Ins Portfolio kommen Einzeltitel und ETFs aus sechs Themenbereichen, die nach Sicht des Fondsmanagements das globale Wirtschaftswachstum antreiben dürften: Smart City, Green Energy, Healthcare, Cyber Security, Big Data und Industry 4.0. An der Nachhaltigkeitsanalyse wirkt neben den hauseigenen Spezialisten auch das Analysehaus ISS ESG mit. 

Das Portfolio wolle man wöchentlich an die Rahmenbedingungen anpassen, um schnell auf Marktentwicklungen reagieren zu können, verspricht man bei der Stadtsparkasse Düsseldorf. 

Vanguard legt zwei ESG-ETFs auf

Zwei frisch gestartete ETFs des Passiv-Spezialisten Vanguard nehmen Europa beziehungsweise Nordamerika in den Blick:

Vanguard ESG Developed Europe All Cap Ucits ETF (ISIN: IE000NRGX9M3 ausschüttend, IE000QUOSE01 thesaurierend)

Vanguard ESG North America All Cap Ucits ETF (IE000L2ZNB07 ausschüttend, IE000O58J820 thesaurierend)

Beide ETFs sind so gestaltet, dass sie auch Kernbausteine in einem Nachhaltigkeits-Portfolio sein können, wirbt man bei Vanguard. 

Dabei bildet der Europa-ETF den Index FTSE Developed Europe All Cap Choice ab und investiert in Large-, Mid- und Small-Cap-Aktien in entwickelten europäischen Ländern. Der Nordamerika-ETF wiederum bildet den Index FTSE North America All Cap Choice ab und investiert in Titel aller Größen in den USA und Kanada. Beide ETFs schlagen mit laufenden Kosten von 0,12 Prozent zu Buche. 

Benchmark-Anbieter FTSE unternehme in seinen Indizes ein transparentes Screening, Unternehmen aus Branchen wie Hersteller von Schusswaffen, Tabak oder fossilen Brennstoffen seien ausgeschlossen, betont man bei Vanguard.