Datenleck

Commerzbank muss 15.000 Kreditkarten austauschen

//

Die Commerzbank hat rund 15.000 Kreditkarten ausgetauscht. Grund ist Verdacht auf ein größeres Datenleck bei ihrem Kreditkarten-Dienstleister. Der Dienstleister habe die Commerzbank informiert, dass es möglicherweise zu Missbrauchsfällen kommen könnte", schreiben mehrere Medien unter Verweis auf Unternehmensangaben. 

„Von der Kreditkartenorganisation haben wir Hinweise erhalten, dass Dritte möglicherweise unberechtigt in den Besitz von Kreditkartendaten gelangt sein könnten", zitiert die Deutsche Presse-Agentur aus einem Schreiben der Commerzbank an betroffene Bankkunden. Um der Gefahr einer missbräuchlichen Verwendung vorzubeugen, tausche man die Karte vorsorglich aus.

Mehr zum Thema