Silke Schlünsen, Leiterin Designated Sponsoring bei Oddo Seydler in Frankfurt, ist für eine Erweiterung des Dax (Foto: Oddo Seydler)

Silke Schlünsen, Leiterin Designated Sponsoring bei Oddo Seydler in Frankfurt, ist für eine Erweiterung des Dax (Foto: Oddo Seydler)

Dax 100

Index-Expertin will mehr Dax-Mitglieder

//
Die Index-Expertin Silke Schlünsen plädiert für mehr Kontinuität in deutschen Aktienindizes. Gegenüber der Börsen-Zeitung sagte die Leiterin Designated Sponsoring beim Finanzdienstleisters Oddo Seydler, es gebe zwei Dinge, die wieder für mehr Kontinuität in der Dax-Familie sorgen würden: Vergrößerung der Indizes und Änderungen am Regelwerk für die Mitgliedschaft. Der ständige Wandel widerspreche laut Schlünsen einem Grundanliegen der Deutschen Börse in ihren Indizes. Zudem erschwere der häufige Wechsel die Vergleichbarkeit von Indexständen im Zeitablauf und bedeute Kosten für diejenigen, die in Indexfonds passiv investieren oder sich aktiv an einer Benchmark orientieren. Das Problem wird sich nach Einschätzung von Schlünsen ohne eine Änderung sogar noch verstärken. „Wir stehen vor einer ganzen Reihe von Börsengängen großer Unternehmen in Frankfurt. Bleiben die Indizes unverändert, so werden einige heutige Dax-Werte künftig dem M-Dax angehören.“ Ein Ansatz wäre, den Dax von derzeit 30 auf 35 oder 40 Mitglieder zu erweitert. Sogar ein Dax 100 wäre sinnvoll, meint Schlünsen und sagt: „Dann hätte man für Jahrzehnte Ruhe beim Auf- und Abstieg, und Kontinuität wäre gewährleistet.“ Eine Vergrößerung würde dazu die deutschen Indizes international vergleichbarer machen, so Schlünsen. Viele wichtige Länderindizes hätten global im Durchschnitt etwa 208 Mitglieder.

Mehr zum Thema