Michael Dutz, Vorstand der Vermögensverwaltung Adlatus aus Chemnitz

Michael Dutz, Vorstand der Vermögensverwaltung Adlatus aus Chemnitz

Dax hat Geburtstag: „Die Dividende gab es als flüssigen Hopfensaft“

//
DAS INVESTMENT.com: Was war ihre erste Erfahrung mit dem Dax? Gutes Geschäft?

Michael Dutz:
Die erste Erfahrung mit Aktien war 1996 die Bremer Vulkan AG. In der weisen Voraussicht, dass die Bundesrepublik Deutschland bei 22.000 Arbeitsplätzen helfen wird und das Unternehmen nicht in den Konkurs gehen lässt, habe ich 10.000 DM investiert. Leider kam es anders und diesen Verlust von 7.300 DM werde ich niemals vergessen. Das erste Investment in einem Dax-Wert war 3 Jahre später. Ich kaufte Aktien von SAP, die ich heute noch mit viel Freude im Depot habe.
       
Der beste Dax-Tag in Ihrer Karriere?

Dutz:
Der schönste Tag lag im November 1996, als die Zuteilung aus der Erstemission der Deutschen Telekom zu 28,50 DM erfolgte und viele Anleger glücklich und zufrieden über die Zuteilung waren. Viele haben im Zeitraum 1999/2000 auf Empfehlung verkauft und sind heute noch dankbar dafür.  

Der schlimmste Dax-Tag in Ihrer Karriere?

Dutz:
Eindeutig der 11. September 2001, als wir geschockt und fassungslos vor dem Fernseher – und dem Börsenschirm saßen und wie gelähmt und handlungsunfähig und voller Sorge auf die Bilder und die Kurse sahen.

Welche Hauptversammlung werden sie nicht vergessen?

Dutz:
Es war eine Hauptversammlung der Kulmbacher Brauerei AG, deren Ende ich leider nicht mehr nachvollziehen kann, da die Dividende in flüssigem Hopfensaft ausgezahlt wurde.  

Frisieren Sie mal den Dax. Wer muss rein, wer muss raus?

Dutz:
Die alten Resistenten Commerzbank und Thyssen Krupp raus und die Zukunft mit Sky und SGL Carbon rein.

Sind Länder-Indizes noch zeitgemäß in einer globalen Welt?

Dutz:
Ein großes Ja. Regionale Unterscheide und damit auch Investitionschancen wird es immer geben und wer weiß, ob Europa als ganzes überhaupt überleben wird…  

Ihr Kind/Enkel hat Taufe/Geburtstag. Schenken Sie dem Kind mal ihren „Lieblings-Index“ mit dem der/die Kurze in 25 Jahren ein solides Finanzpolster haben wird?

Dutz:
Klar und eindeutig der Dow Jones. Der amerikanische Index ist und wird immer die Leitbörse bleiben und Investoren noch viel Freude bereiten.  

Welche derzeitigen Dax-Unternehmen sind auch in 25 Jahren noch im Dax?

Dutz:
BASF, Volkswagen und Deutsche Telekom – diese Unternehmen werden jeden Sturm, im Zweifel auch mit Hilfe staatlicher Unterstützung überstehen.

Wo steht der Dax im Jahr 2038?

Dutz:
Der Dax steht im Jahre 2038 bei 89.169 Punkten, was einer jährlichen Rendite von 10 Prozent entspricht.  

Mit welchem Lied kann man am besten auf 25 Jahre Dax anstoßen?

Dutz:
An Tage wie diese“ von den Toten Hosen.

Durchstöbern Sie mal ihren Haushalt und ihre Garage: Wie viele der 30 Dax-Werte sind durch Produkte oder Dienstleistungen bei ihnen vertreten?

Dutz:
Ich komme auf 20 Dax-Werte, wobei leider nur ein Automobilwert dabei ist.

25. Hochzeitstag: Von welchem Dax-Unternehmen bekommt Ihre Ehefrau ein Geschenk? Und was gibt es?

Dutz:
Ein neues 3er BMW Cabrio – ein tolles Auto.


Alle bisher erschienen Interviews der Serie, unter anderem mit Max Otte, Anja Kohl und Christoph Bruns, finden Sie hier.

Mehr zum Thema
Dax hat Geburtstag: „Ich würde meinem Enkel den Mdax schenken“ Was wir den Notenbanken verdanken Anja Kohl zum Dax-Geburtstag: „Für mich ist jeder Tag ein Dax-Tag“