Defensiver Dachfonds: Schroders bringt neuen Multi-Asset-Fonds auf den Markt

//
Das Portfolio des STS Schroder Global Dynamic Balanced besteht aus einem defensiven Anteil, welcher mindestens 40 Prozent des Fondsvermögens ausmacht. Die restlichen 60 Prozent werden in Wachstumsanlagen investiert. Je nach Marktlage werden die Anlageklassen neu gewichtet. In schwierigen Marktphasen können zum Beispiel bis zu 100 Prozent des Fonds in defensiven Anlagen investiert sein.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Der defensive Portfolioanteil besteht aus Schatzbriefen, Staatsanleihen und hochwertigen Unternehmensanleihen. Zu den Wachstumswerten zählen unter anderem Aktienfonds, Hochzinsanleihen, Private Equity, Schwellenländeranleihen, Rohstoffen und Infrastruktur.

Der STS Schroder Global Dynamic Balanced Fund wird nach einem ähnlichen Investmentstil wie der 2006 aufgelegte STS Schroder Global Diversified Growth Fund gemanagt, der jedoch nicht über einen festen defensiven Portfolioanteil verfügt. Der Fondsmanager ist Gregor Hirt, der bei Schroders den Bereich Multi-Asset-Anlagen für Kontinentaleuropa leitet.

Weitere Fondsinformationen finden Sie hier

Mehr zum Thema
Schroders-Managerin Sonja Schemmann:„Alles ist verzerrt“Schroders Hedgefonds-Plattform in Deutschland zugelassen