Lesedauer: 1 Minute

Koop mit Disphere Definet bündelt Know-how mit Partnerunternehmen

Bequem am Laptop
Bequem am Laptop: Definet hat mit Partner Disphere eine Plattform entwickelt, die Beratern bei der digitalen Kontaktaufnahme zu Kunden helfen soll. | Foto: imago images / Addictive Stock

Der Servicedienstleister für Finanzberatungsunternehmen Definet hat eine Kooperation mit Disphere Interactive geschlossen. Das Münchner Unternehmen Disphere entwickelt digitale Betriebssysteme. Beide Seiten wollen ihr Know-how zusammenwerfen und gemeinsame Projekte angehen.

Das erste Vorhaben habe man bereits erfolgreich umgesetzt, heißt es von Definet. Die Partner hätten eine Plattform auf die Beine gestellt, mit deren Hilfe sich Vermittler ohne großen Umstand mit ihren Kunden in Verbindung setzen können. Über die Plattform – Name: diContract – ließen sich beim Kunden etwa Vollmachten einholen oder Verträge vorlegen.

„Die Plattform ersetzt den mühseligen manuellen Prozess“, freut man sich bei Definet. Sie biete Finanzberatern „eine technische Lösung an, um die zunehmenden gesetzlichen Anforderungen rechtssicher zu meistern“. Berater könnten so 90 Prozent ihrer traditionell auf das Vertragsmanagement verwendeten Zeit einsparen.

Tipps der Redaktion
Frisch gestartetDas sind die Produktneuheiten der Woche
Im SchadenfallDiese Versicherer zeigen sich besonders kundenfreundlich
Aus SchwellenländernDiese Staatsanleihen-ETFs laufen 2021 am besten
Mehr zum Thema