Definition der Geldmengen M1, M2, M3

M1
Sichteinlagen der Nicht-Banken sowie der gesamten Bargeldumlauf; 4.087 Milliarden Euro M2
M1 plus Einlagen mit vereinbarter Laufzeit bis zu zwei Jahren und Einlagen mit gesetzlicher Kündigungsfrist bis zu drei Monaten; 8.060 Milliarden Euro M3
M2 plus Anteile an Geldmarktfonds, Repoverbindlichkeiten (Titel, die zwischen der Bundesbank und den Geschäftsbanken gehandelt werden und nicht zu den Spareinlagen zu zählen sind), Geldmarktpapieren und Bankschuldverschreibungen mit einer Laufzeit bis zu zwei Jahren; 9.372 Milliarden Euro Stand: Januar 2009, Quelle: Europäische Zentralbank