Degussa will Gold- und Silberbarren mit Sharps-Pixley-Logo rausgeben. (Foto: Degussa)

Degussa will Gold- und Silberbarren mit Sharps-Pixley-Logo rausgeben. (Foto: Degussa)

Degussa übernimmt Goldspezialisten

Die Degussa Goldhandel Unternehmensgruppe hat den Londoner Spezialisten Sharps Pixley übernommen. Damit baut Degussa ihren internationalen Goldhandel aus.

„Mit nunmehr neun Standorten in Deutschland, einem in der Schweiz sowie der zukünftigen Präsenz in London – einem der wichtigsten globalen Märkte für Gold –, ist die Basis für die internationale Etablierung der Degussa Unternehmensgruppe gelegt“, so Degussa-Geschäftsführer Wolfgang Wrzesniok-Roßbach und Sharps-Pixley-Geschäftsführer Ross Norman in einer gemeinsamen Erklärung.

Die Unternehmensgeschichte von Sharps Pixley reicht bis ins Jahr 1778 zurück. Das Unternehmen besitzt einen der weltweit traditionsreichsten Namen im internationalen Edelmetallhandel. Die Firma war über viele Jahrzehnte hinweg eine der fünf  Goldhandelsadressen, die zweimal täglich das Londoner Goldfixing festlegten.

Heute steht die Marke Sharps Pixley mit ihrer Webseite auch für eine Informationsplattform im Internet. Hier können sich Nutzer über Edelmetalle informieren. Über den Direktvertrieb des Unternehmens haben Kunden die Möglichkeit, in  London physisches Gold zu kaufen.

Eine der ersten Maßnahmen der neuen Allianz wird erst einmal die Ausgabe von Gold- und Silberbarren mit Sharps-Pixley-Logo sein.

Mehr zum Thema
Ist der Goldpreis noch Gold wert? Irrtum unter der LupeDas Märchen vom Gold, das zum Eigenkapital werden sollte