Deka-Chefvolkswirt Ulrich Kater

Zentralbank am Limit

Ulrich Kater ist Chefvolkswirt der Dekabank.  | © Dekabank

Ulrich Kater ist Chefvolkswirt der Dekabank. Foto: Dekabank

Das Coronavirus hat Wirtschaft und Gesellschaft fest im Griff, in Europa schrumpft die Konjunktur. In dieser Situation ist es besonders wichtig, wie sich die Europäische Zentralbank positioniert, findet Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank.

Die atemberaubende Geschwindigkeit der Ausbreitung des Coronavirus von Italien aus trübt die Konjunktur. Aus heiterem Himmel – eine weltweite kräftige Erholung des Industriezyklus war zu Beginn des Jahres zu beobachten – ist die Weltwirtschaft an den Rand einer Rezession gedrängt.

China, Japan und das Euroland mit Italien, Frankreich und Deutschland sind in den ersten beiden Quartalen zumindest in einer technischen Rezession. Für die USA stehen die dämpfenden Entwicklungen inklusive der Einschränkungen des öffentlichen Lebens noch aus, da die Infektionswelle hier erst für die...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik