Deka: Garantiefonds in der Endlosschleife

Deka Investment bietet ab dem 16. Oktober einen neuen Garantiefonds an: Der Deka World Top Garant (WKN: DK0 92T) unterscheidet sich von anderen Garantiefonds dadurch, dass er kein festes Laufzeitende hat. 

Jeweils nach fünf Jahren können Anleger ihren Auszahlungsbetrag sichern lassen, und innerhalb des Fonds beginnt das Garantie-Spielchen aufs Neue. Das ist recht clever, weil so die ab 2009 geltende Abgeltungssteuer umgangen werden kann. Ein Verkauf, der üblicherweise mit dem Laufzeitende einhergeht, und die Besteuerung des Ertrages entfällt somit. Allerdings wird eine sogenannte Restrukturierungsgebühr von 2,5 Prozent fällig. 

Mit dem World Top Garant nehmen Anleger an der Entwicklung eines Korbes aus internationalen Aktienindizes teil. Hierin ist die Eurozone mit 40 Prozent am höchsten gewichtet. Auf 35 Prozent kommen die USA. Japan macht das restliche Viertel aus. Vier Mal pro Jahr wird der Wert des Indexkorbes an einem bestimmten Stichtag festgestellt. Höchststände der Börsenbarometer können bis zum Laufzeitende nicht mehr unterschritten werden.

Am Ende der Laufzeit bekommt der Anleger den höchsten Durchschnittswert der drei Indizes ausgezahlt, allerdings nur anteilig in Höhe der Partizipationsrate. Diese Quote wird bei der Auflegung des Fonds am 16. Oktober bestimmt.

Der Ausgabeaufschlag des Fonds beträgt 4 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei einem Prozent. 

Mehr zum Thema