DekaBank und AGI gründen Fondsdienstleister

Allianz Global Investors (AGI) und DekaBank haben die Verträge zur Gründung der Dealis Fund Operations unterzeichnet. Das Gemeinschaftsunternehmen der beiden Gesellschaften soll als Dienstleister für Fondsbuchhaltung und -administration ein Volumen von insgesamt rund 275 Milliarden Euro verwalten.

Geleitet wird die neue Gesellschaft von jeweils zwei Vertretern der beiden Eigentümer: Neben Roman G. Trageiser, dem zukünftigen Sprecher der Geschäftsführung, sowie Wolfgang Bär von Allianz Global Investors sind Wolfgang Erben und Dirk Olschewski von der DekaBank als Geschäftsführer von Dealis bestellt. Die Gesellschaft unterhält Standorte in Frankfurt am Main und Leipzig, ein Luxemburger Tochterunternehmen befindet sich zurzeit in Gründung.

Das Gemeinschaftsunternehmen übernimmt 340 Mitarbeiter, die aus den entsprechenden Back-Office-Einheiten von DekaBank und Allianz Global Investors kommen. Es ist geplant, die Tätigkeit der Frankfurter Dealis-Mitarbeiter zukünftig unter einem gemeinsamen Dach zusammenzuführen.

„Durch die Bündelung von zentralen Back-Office-Tätigkeiten in einer Gesellschaft entsteht in Deutschland der größte Dienstleister für Fondsbuchhaltung und -administration", sagt Thomas Wiesemann, CEO von Allianz Global Investors Deutschland.

Das operative Geschäft wird Dealis am 1. Januar 2009 aufnehmen. Ein Zusammenschluss der Fondsbuchhaltung der cominvest mit der Dealis soll nach deren Integration in Allianz Global Investors Anfang 2009 geprüft werden.

Mehr zum Thema