Delta Lloyd bietet Klimafonds zur Zeichnung an

Von heute bis zum 9. November können Anleger einen Wasser- und Klimawandelfonds der niederländischen Delta Lloyd Asset Management zum Erstausgabepreis zeichnen. Das Portfolio des Delta Lloyd L Water & Climate Fund (WKN: A0M Y8N) soll Aktien von Unternehmen enthalten, die Technologien gegen die weltweite Wasserknappheit und Klimaveränderung entwickeln. Am 15. November wird der Fonds aufgelegt.

Das Produkt ist genauso konstruiert wie der OHRA Milieutechnologie Fonds, den Delta Lloyd seit 1997 in den Niederlanden anbietet. Auch Manager Ad Schellen ist derselbe.

Schellen setzt auf Unternehmen wie Hersteller von Wasseraufbereitungsanlagen, Windkraftanbieter, Bodensanierer oder Solarzellenhersteller. Der Anlageprozess umfasst drei Schritte: Zunächst ordnet der Manager alle Unternehmen aus dem Bereich umweltfreundliche Technologien bestimmten Sektoren zu. Im zweiten Schritt bewertet er die Wachstumsaussichten dieser Sektoren in den kommenden drei bis fünf Jahren. Zuletzt wählt er aus den chancenreichsten Sektoren die Unternehmen mit den besten Bilanzen, Umsatzerwartungen und Aktienkurs-Gewinn-Verhältnissen aus.

Der Water & Climate Fund hat einen Ausgabeaufschlag von bis zu 5 Prozent. Die jährliche Gesamtkostenquote beträgt 1,5 Prozent. Hinzu kommt eine Erfolgsgebühr von 15 Prozent auf den Wertzuwachs oberhalb von 10 Prozent, wobei mögliche Verluste aus Vorjahren eingerechnet werden. 

Mehr zum Thema