Hauptgeschäftssitz der Delta Lloyd

Hauptgeschäftssitz der Delta Lloyd
in Amsterdam

Delta Lloyd Deutschland plant Neugeschäft einzustellen

//

Der geplante Neugeschäftsstopp gelte für die Delta Lloyd Lebensversicherung AG und Hamburger Lebensversicherung AG sowie für die Delta Lloyd Pensionskasse AG.

Obwohl der deutsche Markt groß sei und ein hohes Geschäftspotenzial biete, hindere die Struktur den Versicherer daran, weiter zu wachsen. Denn während der Versicherer das Risiko magerer Renditen komplett alleine tragen müsse, gingen hohe Renditen quasi vollständig an den Versicherungsnehmer. Das könnte sich demnächst zwar möglicherweise ändern, die Geschäftsergebnisse, der Ausblick und die eher kleine Rolle von Delta Lloyd auf dem deutschen Markt, würden das Unternehmen aber jetzt zu diesem Schritt zwingen. Der Wettbewerbsdruck sei einfach zu groß geworden.

Versicherungs-Newsletter

 Versicherungs-Newsletter aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Wie die Lebensversicherer Kunden halten wollen

Junge GKV-Kunden wollen in die PKV

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe

Ein Verkauf der deutschen Tochter sei bisher nicht geplant, man suche aber nach einer Lösung für das Restschuldversicherungsgeschäft.

Für die deutsche Niederlassung bedeutet das, dass voraussichtlich mehr als zwei Drittel der Angestellten ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Ein Sozialplan sei vorgesehen. „Wir werden unverzüglich die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern aufnehmen, um für alle Beteiligten so schnell wie möglich Gewissheit zu schaffen und einen Stellenabbau so sozialverträglich wie möglich zu gestalten“, so Vorstandsvorsitzender Christof W. Göldi.

Die bleibenden Arbeitnehmer werden sich um die Bestandskunden kümmern. Delta Lloyd verwaltet in Deutschland derzeit rund 580.000 Policen von rund 300.000 Kunden.

2009 habe Delta Lloyd Deutschland Bruttobeitragseinnahmen in Höhe von 579 Millionen Euro eingefahren, ein Anteil von fast 16 Prozent an den kompletten Bruttobeitragseinnahmen der Delta Lloyd Gruppe. Durch die Einstellung des Neugeschäfts wird dieser Wert innerhalb der nächsten drei Jahre wahrscheinlich auf 200 Millionen Euro sinken, heißt es in einer Mitteilung der Delta Lloyd Gruppe.

Mehr zum Thema
Rentenberichte 2020Rentenfinanzen laut Regierung gut aufgestellt IndustrieversicherungsmaklerMarsh ernennt neuen Deutschland-Chef Oliver-Wyman-StudieVersicherer sollten sich mit „Financial Home“ beschäftigen