in FintechsLesedauer: 3 Minuten
Headphones
Artikel hören
Tamara Kurz
Zurich-Insurtechs: Wefox-Managerin soll Wachsstumsschmerz lindern
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.

Tamara Kurz Zurich-Insurtechs: Wefox-Managerin soll Wachsstumsschmerz lindern

Tierarzt und Zahnarzt
Tierarzt und Zahnarzt: Tamara Kurz wechselt von Wefox ins Managementteam der Zurich-Töchter Dentolo und Petolo, die auf Zahnzusatz- bzw. Tierkrankenversicherungen spezialisiert sind. | Foto: Mikhail Nilov, Cedric Fauntleroy / Pexels

Dentolo Deutschland hat die Position des Chief Operating Officer (COO) neu eingeführt und mit Tamara Kurz besetzt. In ihrer neuen Rolle soll sie das Berliner Insurtech-Unternehmen aus der Zurich Gruppe Deutschland dabei unterstützen, die Marken Dentolo für Zahnzusatzversicherungen sowie Petolo für Tierkrankenversicherungen für Hunde und Katzen strategisch weiterzuentwickeln. Da beide Geschäftsbereiche rasantes Wachstum verzeichneten, drohe die Zufriedenheit der Bestandskunden aus dem Fokus zu geraten. Daher solle nun der Bereich „Kundenservice und Leistung“ gestärkt werden. 

„Die Kundenzufriedenheit steht für uns auch bei dem stark wachsenden Portfolio weiterhin an erster Stelle“, erklärt Philipp Krause. Er gegründete Dentolo im Jahr 2015 zusammen mit Julian Benning, der neben Co-Geschäftsführer Krause sowie Natalia Ganevskaya und Daniel Gadea das Dentolo-Management bildet. Zu dem Team zählt ab sofort auch Kurz. Sie wechselt von der Insurtech-Plattform Wefox, wo sie als Chief of Staff tätig war. Von der Konkurrenz bringe die neue Chefin für das operative Geschäft „besondere Kenntnisse in den Bereichen Digitalisierung und Automatisierung in der Versicherungsbranche mit“, so Co-Gründer Krause. 

 
Tamara Kurz wechselt von Wefox ins Managementteam der Zurich-Töchter Dentolo und Petolo.
Tamara Kurz © dentolo

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Wie vor drei Jahren berichtet, verfügt Dentolo über ein bundesweites Netzwerk aus mehreren Hundert Zahnärzten. Mit dem Erwerb von 100 Prozent der Anteile des Berliner Insurtechs stärkte die Zurich nach Unternehmensangaben ihren konzerneigenen Direktversicherer DA Direkt beim Einstieg in das Geschäft mit Zusatzversicherungen für Zahnmedizin hierzulande. „Es ist unser Ziel, die Marke DA Direkt stärker als eigenständige Marke für Kunden zu entwickeln, die ihre Versicherungsbedarfe weitgehend selber und online-basiert steuern wollen“, erklärte Carsten Schildknecht, Vorstandschef der Zurich-Gruppe Deutschland. 

Zurich übernimmt Berliner Insurtech

„Mit der Akquisition stärken wir die DA Direkt bei ihrer Expansion in das potenzialträchtige Segment der Krankenzusatzversicherungen.“ Auf der Basis des Dentolo-Systems sollen Kunden der DA Direkt neben dem reinen Versicherungsschutz umfangreiche Hilfen rund um ihre Zahnbehandlung erhalten. Dazu gehören neben zahnmedizinischen Ratgeberfunktionen und Vergünstigungen beim Besuch eines Zahnarztes des Dentolo-Netzwerks auch ein besserer Service bei der Terminvereinbarung und der Abrechnung von Leistungen. Die Technologieplattform der Berliner vernetzt hierzu Patienten, Ärzte und externe Partner miteinander. 

 

Welche Rolle spielt für Sie das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen?

die Hauptrolle
0%
eine Nebenrolle
0%
gar keine Rolle
0%
Tipps der Redaktion