Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Der Expertenrat - Gold, Zertifikate, Futures und Rollverluste

//
Wir haben uns öfter damit beschäftigt, was die Besonderheiten von Rohstoff investments sind: Für die meisten Rohstoffe gilt, dass sie nur schwer lagerfähig sind oder ihre Lagerung hohe Kosten verursacht. Daher erfolgt eine Investition in Rohstoffe oft durch sogenannte Futureskontrakte. Futureskontrakte versprechen die physische Lieferung eines Rohstoffs in der Zukunft. Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin nehmen unter den Rohstoffen jedoch eine Sonderrolle ein. Denn im Gegensatz zu anderen Rohstoffen sind Edelmetalle zu vertretbaren Kosten lagerfähig. Es besteht sogar ein Leihemarkt für Edelmetalle, da sie oft zu Wertaufbewahrungszwecken gelagert werden. Aus dieser Eigenschaft resultiert ein erhöhter Lagerbestand im Verhältnis zum Verbrauch. So wird auch heute noch von vielen Notenbanken Gold gehalten. Entsprechend verbrieft das Zertifikat direkt den Wert einer Unze Gold, ohne den Umweg über einen Future-Basiswert. Daher können keine Rollverluste, aber eben auch keine Rollgewinne auftreten. Der Basiswert des oben angesprochenen Zertifikats mit der WKN GS72X2 ist eine Feinunze Gold, genauer gesagt eine Feinunze in „London Good Delivery“-Form, bestimmt durch das Londoner Fixing um 15.00 Uhr Ortszeit. Damit ist der Basiswert des Zertifikats kein Rohstoff future, sondern der Kassamarkt (englisch: Spot) für Gold. Ein sogenanntes „Rollen“ muss daher nicht stattfinden. Folglich bewegen sich auch Basiswert und Zertifikat in der währungsgesicherten Variante im Gleichklang. Im Fall dieses Zertifikats notiert der Basiswert in US-Dollar. Das Zertifikat ist in Euro währungsgesichert. Dieser Schutz gegen Wechselkursschwankungen kostet derzeit allerdings eine sogenannte Quanto-Gebühr von 4 Prozent p.a. Genaueres zur Währungssicherung finden Sie in der Goldman Sachs Akademie Folge 47, die unter www.goldman-sachs.de/akademie heruntergeladen werden kann. Der Rohstoff-Radar von Goldman Sachs: Die wichtigen Rohstoffe "auf dem Radar" wöchentlich per E-Mail >> kostenlos abonnieren