Quelle: Solarworld

Quelle: Solarworld

Der größte Solar-Deal der Welt

//
Damit können pro Jahr 3,7 Milliarden Kilowattstunden saubere Energie produziert und über zwei Millionen Tonnen Kohlendioxid-Emissionen vermieden werden. Das ist ungefähr so viel, wie rund 335.000 Autos in die Luft schleudern. Das Abkommen umfasst sieben Projekte. Die erste Solaranlage hat eine Größe von 100 Megawatt und liegt im kalifornischen Ivanpah. Sie soll 2013 ans Netz gehen und 286.000 Megawattstunden im Jahr produzieren. Die restlichen Anlagen sollen so schnell wie möglich folgen. Einen genauen Zeitplan gibt es nicht. Zudem gibt es keine Garantie, dass Brightsource wirklich liefern kann. Dessen ist sich SCE allerdings bewusst und hat sich bereits ausreichend abgesichert. Ähnliche Abkommen wurden auch mit anderen Solarstrom-Anbietern abgeschlossen.


Mehr zum Thema
„Cleantech-Firmen sind Profiteure der Krise“