Der große Rückblick Diese 10 Fonds brachten 2018 die höchsten Gewinne

Der Fonds im Vergleich zu globalen Aktien und Euro-Staatsanleihen

Platz 7: Rivoli Equity

Bei diesem französischen Long-Short-Aktienfonds greift ein besonderer Effekt, der 2018 sehr ins Gewicht fiel. Denn diese spezielle Tranche ist in Dollar aufgelegt, und sämtliche Gewinne sind vom Euro in den Dollar abgesichert. Allein so eine Sicherung bringt durch die Zinsdifferenz mehr als 2 Prozent im Jahr ein. Wenn man aber diese Dollar-Tranche zum normalen Wechselkurs zurück in den Euro rechnet, kommt noch der aufwertende Dollar obendrauf. Der 2018er Gewinn in Dollar gerechnet betrüge nämlich nur 10,4 Prozent. Wobei auch das in einem Jahr wie diesem ein durchaus gutes Ergebnis ist.

Wer den Fonds aber ohne Währungs-Kuddelmuddel kaufen möchte – die Euro-Anteilsklasse hat die ISIN FR0010106336.

ISIN: FR0013221678

Gewinn 2018 in Prozent: 16,2

Gewinn 3 Jahre in Prozent: –

Volatilität 3 Jahre in Prozent:

Verantwortliche Gesellschaft: Rivoli Fund Management

Start des Fonds: 06.10.2004

Volumen in Millionen Euro: 2

Kategorie (Morningstar): Alternative Fonds Aktien Europa long-short

Die aufgeführten Indizes dienen nur dazu, einen kleinen Überblick zu bekommen, wie das Jahr 2018 allgemein lief. Als direkte Vergleichsmaßstäbe für die einzelnen Fonds taugen sie weniger. Dazu sind sie zu unterschiedlich.

Basis sind alle in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Ucits-konformen Fonds, die die Datenbank Morningstar Direct enthält. Institutionelle Anteilsklassen sind ausgenommen.

Quelle: Morningstar

Stand: 21. Dezember 2018

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben