LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in ZielgruppenLesedauer: 6 Minuten

Der Praxisfall Ein zuverlässiges Zusatzeinkommen

Seite 2 / 2

Der Quantex Multi Asset ist kein gewöhnlicher Mischfonds mit rund 50 Prozent Aktien und 50 Prozent Renten, sondern kann durch seinen Rohstoff-Future-Basket von 17 Prozent und seinem physischen in Liechtenstein lagernden Gold-Anteil von 12 Prozent als Anti-Depressions- und Anti-Crash Fonds sowie als Anti-Inflations-Fonds gesehen werden.

Der in Value-Aktien investierte Aktienanteil von 47 Prozent sowie ein Bond-Anteil von 23 Prozent runden die Asset-Allokation ab. Bemerkenswert sind Anleihen aus Brasilien und Mexiko, die in Real und Peso eine positive Realrendite aufweisen. Weiterhin ermöglichen Vix-Future auf eine erhöhte Volatilität eine Partizipation an unruhigeren Zeiten. Quantex-Aktienanalyst Livio Arpagaus ist eher pessimistisch für die Märkte gestimmt und hält die Renditeerwartungen der Anleger für viel zu hoch und unangemessen. Wir
rechnen mit einer möglichen Rendite von 4 Prozent pro Jahr und richten der Kundin einen Entnahmeplan über 200 Euro monatlich ein.

Eine ebenfalls nur sehr geringe Korrelation mit seiner Benchmark und den anderen empfohlenen Fonds weist der von Stefan Rehder als qualitätsaffinem Value-Investor gemanagte vermögensverwaltende Aktienfonds Value Intelligence Fonds Ami auf, der einen Aktienanteil rund 63 Prozent hält. Dieser enthält nur 19,3 Prozent US-Anteil, in dem die Newmont Mining Corp. und der Umzugsdienstleister und Selfstorageanbieter Amerco U-Haul am höchsten gewichtet sind.

Außerdem hält er 17,42 Prozent Japan-Anteil, fast 10 Prozent in Korea, 9,2 Prozent in Deutschland, 8,33 Prozent in Kanada, rund 8 Prozent in Singapur sowie rund 6,3 Prozent in Norwegen – damit geht Rehder auf Distanz zu populären Qualitätstiteln und legt den Fokus stattdessen auf Qualität abseits des Mainstreams. Ein wunderbares Beispiel hierfür ist die Fomento Economico Mexicano SAB de CV, die den größten Getränkehersteller und -abfüller Lateinamerikas und eine große Beteiligung an Heineken sowie die Supermarktkette Oxxo beinhaltet.

 

5 Prozent in Cash, rund 23 Prozent in Renten und rund 9 Prozent in Zertifikaten wie Gold-ETFs zeigen
Rehders Vorliebe für unkorrelierte Anlagen wie Goldminenaktien.

Bleibt noch der derzeit besonders niedrig bewertete Fonds für Nebenwerte der DACH-Region
und Teilen Norwegens, der von Marcel Maschmeyer und Matthias Kurzrock
aus Hannover gemanagte Paladin One, der eine sehr durchdachte Fondsallokation
mit geringer Korrelation der einzelnen Fondspositionen aufweist.

Der auf Value-Aktien, Sondersituationen und Liquidität sowie optionale Absicherungen
setzende Fonds hat seine Aktienquote deutlich ausgebaut. Während Nebenwerte infolge
des Zinsanstiegs vom Markt wegen ihrer oftmals zu teuren und zu kurzfristigen
Fremdfinanzierung seit Herbst 2022 abgestraft worden sind, haben die für den Paladin
One ausgewählten Titel keinerlei Zinsänderungsrisiko.

Über 60 Prozent der Fondstitel weisen eine Nettokasse-Position aus, während 20 Prozent der Fondsunternehmen bei den niedrigen Kursen Aktien zurück gekauft und vernichtet haben. Beim Paladin One wollen wir einfach die günstige Kaufgelegenheit nutzen. Regelmäßige Entnahmen sind
dort zunächst nicht geplant. 


Jörg Lange

Über den Autor:

Jörg Lange ist Diplom-Ökonom, Bankkaufmann und Mitbegründer des seit 1994 tätigen bankenunabhängigen Finanzdienstleisters Fonds Invest-Beratung Petersen & Lange in Hannover.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion