Studenten der Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn feiern ihren Abschluss: Gerade junge Menschen haben beim frühen Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung Vorteile Foto: Getty Images

Argumentationshilfe für Versicherungsmakler

Darum sollte man die BU-Versicherung schon im Studium abschließen

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist die erste und die beste Wahl, wenn es darum geht, seine Arbeitskraft abzusichern. Das Problem: Selbst diejenigen, die eine BU-Versicherung abschließen wollen, bekommen sie nicht immer.

2 Haupt-Hindernisse für den BU-Abschluss

Zwei Haupt-Hindernisse gibt es dabei, weiß Versicherungsmakler und BU-Spezialist Matthias Helberg. „Die beiden größten Problemfelder der BU sind derzeit eine viel zu große Differenzierung der Berufsgruppen einerseits. Mit der Folge, dass die Absicherung für Menschen in vielen handwerklichen und sozialen Berufen unbezahlbar wird, während Akademiker Dumping-Preise bekommen.“

Andererseits führe eine immer detailliertere und schärfere Risikoprüfung dazu, dass Vorerkrankungen und als risikoerheblich eingestufte Freizeitaktivitäten den Versicherungsschutz einschränken, oder ihn verteuern könnten. Helberg: „Ein früher Abschluss einer BU kann in beiden Problemfeldern helfen.“ Heißt: Auch Schüler, Auszubildende und Studenten sollten diese Möglichkeit ins Auge fassen.

Mehr zum Thema
Weltsparen-Studie zur AltersvorsorgeJeder 3. Deutsche vertraut nicht auf staatliche Rente Start-ups der AssekuranzSind diese Insurtechs die besseren Versicherer? RechtsschutzversicherungKlagen werden um 10 Prozent teurer