Deutsche-Bank-Fonds: Mehr Schutz für weniger Bonus

Schutz vor heftigen Kurseinbrüchen: Ein neuer strukturierter Fonds der Deutschen Bank will Anlegern noch mehr Sicherheit vor Kursverlusten an den europäischen Aktienmärkten bieten. Der DB Platinum Bonus R1C3 Fonds (WKN: A0M11G) ist mit einem Sicherheitslevel von 50 Prozent ausgestattet. Beim Vorgänger Bonus R1C2 (WKN: A0M11F) waren nur Abschwünge bis zu 40 Prozent abgesichert.

Mit dem größeren Schutz ist allerdings eine geringere Renditeaussicht verbunden: Beim neuen Fonds werden am 17. Februar 2012 nur 22 Prozent als Bonus ausgezahlt, beim R1C2 sind es 34 Prozent. Den Bonus gibt es nur dann, wenn der Dow Jones Euro Stoxx 50 den jeweiligen Sicherheitslevel während der vierjährigen Laufzeit nicht berührt.

Der Ausgabeaufschlag des Fonds beträgt 3 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 0,5 Prozent.

Mehr zum Thema