Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Deutsche Fondsliga: Europa-Fonds erobern Spitzenposition zurück

Für den Sauren Global Growth war es ein kurzes Intermezzo an der Tabellenspitze (zur Tabelle auf Fondsliga.com): Das international ausgerichtete Portfolio des Kölner Dachfonds-Pioniers Eckhard Sauren verlor in der vergangenen Woche gegen den Trend 0,35 Prozent an Wert und rutschte dadurch von Rang 1 auf Rang 8 ab.

Neuer Spitzenreiter ist der Blackrock European Focus, der in der ersten Oktoberwoche 5,76 Prozent gewann und nun seit Saisonstart am 7. August als einziger Teilnehmerfonds einen zweistelligen Wertzuwachs aufweist (siehe Tabelle).

Dabei profitierte Blackrock-Manager Nigel Bolton unter anderem davon, dass sich einige in seinem Portfolio prominent vertretene Bankaktien wie HSBC, Unicredito oder die spanische BBVA deutlich von den in der letzten Septemberwoche erlittenen Verlusten erholten.

JPM Global Focus springt in der Tabelle von Rang 14 auf Rang 4

Auch Thorsten Winkelmann, neuer Manager des Allianz RCM Wachstum Europa, erwischte einen guten Start und schob sich auf den zweiten Tabellenplatz vor. Den größten Sprung machte allerdings der JPM Global Focus, der sich von Rang 14 auf Rang 4 verbesserte.

Ähnlich wie Bolton und Winkelmann orientiert sich JPM-Manager Jeroen Huysinga nur sehr grob an der Benchmark seines Fonds. Im Vergleich zum MSCI World hat er US–Titel derzeit deutlich untergewichtet und investiert stattdessen große Teile des Fondsvermögens in Großbritannien und Kontinentaleuropa.

Im hinteren Teil der Tabelle hat sich der Pioneer Global Select von Rang 18 auf Rang 13 verbessert. Neues Schlusslicht ist der DWS Intervest, der unter anderem darunter leidet, dass DWS-Manager Marc-Alexander Kniess die Absicherung der auf US–Dollar lautenden Positionen vorübergehend ausgesetzt hat.

„Aufgrund der erwarteten Wachstumsdifferenz zwischen den USA und Europa erwarten wir in den kommenden Quartalen beim Dollar deutliche Währungsgewinne“, sagt Kniess. Behält er Recht, dürfte der Intervest schnell wieder den Anschluss an höhere Tabellenregionen finden. Noch hat Kniess fast sieben Monate Zeit, an den derzeit besser platzierten Konkurrenten vorbeizuziehen.

"100 Legenden der Bundesliga" für einen Spruch von Lothar Matthäus

Beendet ist dagegen das Gewinnspiel aus der vergangenen Woche. „Schicken Sie uns Ihren liebsten Fußballerspruch“, hatte die Redaktion die Nutzer von DAS INVESTMENT.com aufgefordert und dem unter allen Einsendern ausgelosten Sieger den Bildband „100 Legenden der Bundesliga“ von Thomas Lötz und Reinaldo Coddou als Prämie versprochen.

Gewonnen hat Alexander Seyfert aus Troisdorf-Eschmar, der sich ähnlich wie Fondsliga–Manager Jürgen Böhlen köstlich über den missglückten Englisch-Ausflug von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus amüsieren kann: „I hope we have a little bit lucky.” Die Redaktion gratuliert!

Mehr zum Thema
Deutsche Fondsliga: Thorsten Winkelmann übernimmt Allianz RCM Wachstum Europa Deutsche Fondsliga: Mischfonds lauern auf ihre Chance Frankfurt-Trust-Manager Martin Sachsenmaier: „Aktienanleger sollten sich auf rauhere Zeiten einstellen“