Deutsche Metropolen Immobilienpreise koppeln sich vom Einkommen ab

Seite 2 / 2


Datenquellen und Methodik


Die Wohnimmobilienpreise und Mieten für die 402 Land- und Stadtkreise sind vom vdpResearch, der Immobilienmarktforschungsgesellschaft des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken. Die Einkommen, der Wohnungsbestand, die Zuwanderung und Bevölkerung sind der Regionalstatistik des Statistischen Bundesamtes entnommen. Die Klassifizierungen Stadt und Land sind vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, Raumforschung.

Die Pro-Kopf-Einkommen für die Kreise wurden für die Jahre 2014 und 2015 mit der durchschnittlichen Jahreswachstumsrate von 2011 bis 2013 fortgeschrieben.

Die vollständige Studie erhalten Sie hier.

Mehr zum Thema
Vermögensverwalter-AnalyseOffene Immobilienfonds: Zinsalternative oder Zinsfalle? Dr.-Klein-Trendindikator WestdeutschlandWohnungen werden teurer, Häuser günstiger FvS Vermögenspreisindex, Q1Immobilienpreise steigen, Finanzwerte fallen