Deutsche setzen wieder auf Aktienfonds

Deutschlands Privatanleger haben wieder Vertrauen in Aktienfonds. Das geht aus der aktuellen Absatzstatistik des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) hervor. Demnach flossen Aktienfonds im Oktober netto 1,4 Milliarden Euro zu. Damit belegt diese Fondskategorie den Spitzenplatz, gemeinsam mit Mischfonds, die genauso stark zulegten. 

Im September endete der Ausverkauf von Aktienfonds, der im August 2006 begonnen hatte. Allein seit Anfang 2007 verloren sie 13,8 Milliarden Euro. Nur bei Rentenfonds war es noch mehr (14,5 Milliarden Euro). Auch im Oktober verzeichnen sie die höchsten Abflüsse (957,5 Millionen Euro). Die zweithöchsten Verluste verbuchen Geldmarktfonds (116,7 Millionen Euro), die bis vor zwei Monaten die Absatzrenner der Fondsbranche waren.

Mehr zum Thema