Deutsche sind sich sicher Zinsen steigen demnächst

Niedrige Zinsen haben ein Gesicht: Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank, hält in der Eurozone seit Jahren die Zinsen tief | © Getty Images

Niedrige Zinsen haben ein Gesicht: Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank, hält in der Eurozone seit Jahren die Zinsen tief Foto: Getty Images

Es geht bald wieder aufwärts mit dem lieben Geld. Zumindest wenn es um Zinsen und den Eindruck von Anlegern geht. Demnach rechnen 62 Prozent der Deutschen damit, dass das Zinsniveau in zehn Jahren deutlich höher steht als jetzt. Für die kommenden fünf Jahre erwarten das 52 Prozent. Das geht unter einer Online-Umfrage unter 1.000 Menschen zwischen 18 und 69 Jahren hervor, die die Deutsche Bank Bauspar AG durchführte.

Wobei sich das Ergebnis in Bausparer und Nicht-Bausparer einteilen lässt. Von ersteren rechnen 66 Prozent mit steigenden Zinsen in zehn Jahren. Von den Bauspar-Abstinenzlern sind es lediglich 59 Prozent.

Klar, dass die Deutsche-Bank-Tochter Bausparverträge empfiehlt, mit denen man sich niedrige Zinsen sichern kann. Wen wundert das ernsthaft? Das ist aber hauptsächlich bei bereits Bausparenden zu erwarten. Von denen wollen 19 Prozent in den kommenden zwölf Monaten einen weiteren Vertrag abschließen. Von denen, die noch keinen haben, wollen nur 7 Prozent neu einsteigen.