Deutscher Ring: Neuer Chef für Fondstochter

//

Roland Helbing hat mit Wirkung zum 7. Oktober die Geschäftsführung der Fondstochter des Versicherers Deutscher Ring, Deutscher Ring Financial Services, übernommen. Er teilt sich die Führungsrolle mit Lutz Seebacher, der seit August die Geschicke der Fondstochter lenkt. Der 55-jährige Helbing folgt auf Uwe Neubüser, der sich künftig verstärkt seinen Aufgaben als Generalbevollmächtigter des Deutschen Ring Krankenversicherungsvereins widmen will.

Helbing ist seit gut 18 Jahren für die Kapitalanlage des Deutschen Rings tätig. Diesen Aufgabenbereich wird er auch in Zukunft betreuen. Helbing ist gleichzeitig Vorstandsmitglied des Deutschen Pensionsrings.

Deutscher Ring Financial Services vermittelt eigene Investmentfonds, die die Gesellschaft zusammen mit den Kapitalanlagegesellschaften DWS, Baloise Fund Invest und C-Quadrat Kapitalanlage managt.

Mehr zum Thema
Vetrieb und MarketingDietmar Stumböck rückt in den VPV-Vorstand auf Claus GillenBonnfinanz mit neuem Vorstand für Produkte und Märkte AutoversicherungenSo stark erhöhen Unfälle den Kfz-Beitrag