Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Tim Albrecht: Der auf deutsche Aktien spezialisierte Fondsmanager sollte eigentlich im neuen Jahr zu Berenberg wechseln. | © DWS

Deutschland-Aktienfonds Star-Fondsmanager Tim Albrecht bleibt bei der DWS

„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Tim Albrecht seine Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, überdacht hat“, heißt es in einem internen Memo an die DWS-Mitarbeiter, das der Redaktion DAS INVESTMENT vorliegt. „Er wird seine bisherige Funktion als Leiter unserer Equities-Plattform für Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH-Region) unverändert weiterführen sowie auch weiterhin das deutsche Aktienteam leiten.“

Der seit 20 Jahren bei der Fondstochter der Deutschen Bank tätige Star-Fondsmanager Albrecht werde weiterhin eng mit Christoph Ohme und Hansjörg Pack zusammenarbeiten, heißt es in der vom neuen DWS-Chef Asoka Wöhrmann unterzeichneten Mitteilung weiter. Sie seien „beide erfahrene Senior-Fondsmanager“ und würden weiterhin „eine wichtige Rolle im Management des deutschen Aktienteams spielen“.

Wechsel an der DWS-Spitze

Ohme soll künftig den Fonds DWS Investa (ISIN: DE0008474008) und Pack den DWS Aktien Strategie Deutschland (DE0009769869) verantworten. Die beiden DWS-Mitarbeiter waren bereits als Albrechts Nachfolger vorgestellt worden, nachdem der Fondsmanager im September seinen Wechsel zur Hamburger Berenberg Bank bekannt gegeben hatte. Dort sollte er eigentlich ab dem neuen Jahr das Team für Deutschland-Aktienfonds um Henning Gebhardt ergänzen.

Albrecht wird stattdessen nun weiterhin den DWS Deutschland (ISIN: DE0008490962) führen. Anlass für dessen überraschenden Meinungswandel ist laut Frankfurter Allgemeine Zeitung der aktuelle Wechsel an der Unternehmensspitze: Ende Oktober wurde bekannt, dass Wöhrmann den Chef-Posten von Nicolas Moreau übernimmt. Hauptgrund für dessen Abgang seien fortlaufend hohe Mittelabflüsse gewesen.

nach oben