Dominik Kremer

Dominik Kremer

Deutschland-Chef von Pioneer Investments geht

//
Kremer gehe auf eigenen Wunsch, so Pioneer Investments in einer Mitteilung. Der 42-Jährige wolle sich „neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens“ stellen. Kremer ist seit neun Jahren in führenden Positionen für die Investmentgesellschaft tätig. Im Jahr 2001 übernahm er die Geschäftsführung der Pioneer Fonds Marketing GmbH. Nach der Integration der Asset Manager der Hypo Vereinsbank wechselte Kremer im Jahr 2006 an die Spitze des Aufsichtsrats der neuen Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH. Seit 2008 ist Kremer als Sprecher der Geschäftsführung für das Deutschlandgeschäft von Pioneer Investments verantwortlich. Ab Juli wird John Burns (41) die kommissarische Leitung des Deutschlandgeschäfts von Pioneer Investments übernehmen. Burns ist seit elf Jahren für Pioneer Investments in Dublin und München tätig. Seit 2008 verantwortet er als Geschäftsführer der Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH die Bereiche Operations, Risk Management und Legal & Compliance in München.

Mehr zum Thema
Unicredit will Pioneer verkaufen
Pioneer ernennt Roger Yates zum neuen Chef
Pioneer-Chef Frigerio geht
nach oben