„Deutschland-Rente“

Psychische Erkrankungen sind der Hauptgrund

Fast jeder Fünfte geht aus Krankheitsgründen in Rente

Wegen einer angeschlagenen Gesundheit geht heutzutage fast jeder fünfte Deutsche in Rente. Wie Zahlen der Deutschen Rentenversicherung Bund zeigen, bezogen 2014 rund 18,4 Prozent der Neu-Rentner Erwerbsminderungsrente. [mehr]

Die gesetzliche Rente ist besser als ihr Ruf, meint Thomas Öchsner, Autor bei der Süddeutschen Zeitung. Trotz aller Krisen sei das Geld stets pünktlich und in voller Höhe auf dem Konto der Versicherten gelandet. Sie hänge nicht von Aktienkursen oder Zinsen ab – und es verdiene auch keine „Drückerkolonne“ Provisionen an ihr. [mehr]

„Es müsse sichergestellt sein, dass der Staat das Geld der Sparer nicht durch politische Entscheidungen zweckentfremdet“, erklärt der hessische Finanzminister Thomas Schäfer. Für die Verwaltung der von ihm miterfundenen Deutschland-Rente macht er nun einen konkreten Vorschlag. [mehr]

Betriebsrente, Flexi-Rente, Rentenalter

An diesen Renten-Schrauben wollen Politiker drehen

Die Themen Rente und soziale Absicherung haben sich die Parteien als eines der Wahlkampfschwerpunkte heraus gesucht. Hier kommt ein Überblick, in welchen Bereichen die Politiker welche Reformen planen. [mehr]

Umfragen der Verbraucherzentrale Hessen zum Thema Deutschland-Rente verdeutlichen das Altersvorsorge-Verhalten der Deutschen. Die Umfrage hat einen neuen Zwischenstand erreicht und gewährt einen groben Einblick in das Meinungsbild der Bundesbürger. [mehr]

Als ein Altersvorsorge-Modell der Zukunft haben einige Politiker die Deutschland-Rente ins Spiel gebracht. Sie soll es automatisch für jeden Bundesbürger geben, die Kapitalanlage übernimmt der Staat. Martin Gräfer, Vertriebsvorstand der Bayerischen, nimmt in einem Kommentar zu dem Modell Stellung. [mehr]

[TOPNEWS]  Kommentar aus der Redaktion

Revolution bei der Rente? Schön wär’s ja …

Der Polit-Wahnsinn lässt nicht nach. Jetzt gibt es doch tatsächlich die Schnapsidee, dass der Staat die Rentenbeiträge des Volkes am Finanzmarkt anlegen soll – und breite Teile der Bevölkerung fänden dies sogar gut. Das zeigt einmal mehr, wo in diesem Land das Haupt-Problem liegt, meint Redakteur Andreas Harms. [mehr]

[TOPNEWS]  Sie trauen der Bundesregierung nicht

Deutsche wollen keine Deutschland-Rente

Die meisten Bundesbürger stehen der derzeit kontrovers diskutierten Deutschland-Rente skeptisch gegenüber. Vor allem Ältere haben kein Vertrauen in ein vom Staat verwaltetes Altersvorsorge-Produkt. Das ergab eine Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA). [mehr]

OECD sieht weiteren Reformbedarf

Deutsche sollen noch später in Rente gehen

Den Deutschen geht es gut, die Konjunktur brummt, die Staatsverschuldung ist gestoppt. Dennoch sieht die Vereinigung der Industrieländer (OECD) konkreten Handlungsbedarf. Im gerade veröffentlichten Wirtschaftsbericht schlägt sie vor, das gesetzliche Renteneintrittsalter weiter anzuheben. [mehr]