Deutschlands Anleger setzen auf Kapitalerhalt

//
Für deutsche Anleger stellt der Kapitalerhalt das oberste Anlageziel dar. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors (AGI) unter Beratern und Vertriebspartnern hervor. Demnach ist es für knapp jeden dritten Privatanleger am wichtigsten, den Einsatz sicher zurückzubekommen. Nur rund jeder Fünfte fordert eine Rendite seiner Investments oberhalb der Entwicklung eines Vergleichsindizes.

Auf das hohe Sicherheitsbedürfnis ihrer Kundschaft reagieren die Umfrageteilnehmer nach eigenen Angaben mit Gefühl: Rund zwei Drittel von ihnen halten es für wichtig, den Ärger und Frust der Anleger anzusprechen. Rund 60 Prozent gaben an, ihre Kunden vor Panikverkäufen oder sonstigen Affekthandlungen bewahren zu müssen.

„Gerade in turbulenten Börsenzeiten müssen Anlageberater auf die Emotionen ihrer Kunden eingehen“, kommentiert Hans-Jörg Naumer, Leiter Kapitalmarktanalyse der AGI. „Mit fundierten Informationen müssen sie dabei helfen, die aktuelle Situation an den Kapitalmärkten richtig einzuschätzen.“

Mehr zum Thema