Regelmäßig stellen Redakteure von DAS INVESTMENT neue Bücher, Blogs und nach Redaktionsansicht sehenswerte Filme vor. | © Unsplash.com Foto: Unsplash.com

Tipp der Redaktion

Das sind unsere Medien des Monats April

//
Verlag: Finanzbuch; Preis: 14,99 Euro (112 Seiten); ISBN: 978-3-95972-259-9

Vom Pionier lernen

Rolf Morrien und Heinz Vinkelau „Alles, was Sie über John Templeton wissen müssen“

Wegbereiter: Sir John Templeton gilt als einer der erfolgreichsten Fondsmanager aller Zeiten und „Vater der Investmentfonds“ – im Jahr 2008 starb er mit 95 Jahren. Mit Erfolg kaufte Templeton sogenannte Pennystocks – Aktien, die als Ramschwerte gelten – und investierte früh auch im Ausland. Der neueste Band der Buchreihe über die Legenden der Börse ist dem Gründer des Aktienfonds Templeton Growth gewidmet. Das Konzept: Auf 100 Seiten geht es um Lebensgeschichte und Anlagestrategie des Börsenprofis, verbunden mit vielen Tipps und einer Checkliste für Anleger. Allzu tief in die Materie einsteigen lässt sich aufgrund der knappen Seitenzahl nicht, aber die Autoren schildern anhand vieler Anekdoten, wie Templetons Kindheit ihn geprägt hat und er nach dem frühen Tod seiner Frau zum erfolgreichen Unternehmer und Fondsmanager wurde. Neben seiner Erfolgsbilanz in Zahlen erfahren Leser, welche 16 Regeln John Templeton bei seinen Investitionen verfolgte und wie sich seine Strategie in zehn Schritten umsetzen lässt – ein kurzer, aber interessanter Rundumschlag.


Verlag: Metropolitan; Preis: 29,95 Euro (190 Seiten); ISBN: 978-3-96186-020-3

Menschlichkeit in der Arbeitswelt

Monika Kraus-Wildegger „Fellgood Management“

Arbeitskultur: Feelgood Management wird oft als Schlagwort der neuen Arbeitswelt belächelt. Dass dahinter mehr steckt, als seinen Mitarbeitern frisches Obst und einen Kicker hinzustellen, erklärt Monika Kraus-Wildegger in ihrem Buch. Die Autorin, die Firmen zur Arbeitskultur berät, spricht sich für mehr Wertschätzung in der Arbeitswelt aus. Die Formel ist dabei ganz einfach: Glückliche Menschen leisten bessere Arbeit. Viele Erkenntnisse sind nicht überraschend, aber Kraus-Wildegger erklärt die Vorteile für Unternehmen anhand vieler Beispiele und Studien. Wie unterschiedlich Firmen solche Konzepte umsetzen, zeigt ein eigenes Kapitel – mit dabei auch die Hamburger Sparkasse und die Deutsche Rentenversicherung.


Verlag: Campus; Preis: 34,95,00 Euro (270 Seiten); ISBN: 9783593511948

Grosse Ziele erreichen

René Esteban „Do Epic Stuff! Führung nach dem Ende des Change-Management“

Gehalt: Wer kein Freund von Anglizismen ist, ärgert sich schon beim Lesen des Intros. Er habe für dieses Buch mit Leadern gesprochen, die Epic Stuff machen, schreibt Autor René Esteban. Englische Schlagwörter ziehen sich – ohne Not – durch das gesamte Buch des Unternehmensberaters. Eigentlich geht es darum, wie man große Ziele erreicht. Die Idee ist gut: Esteban hat mit Menschen gesprochen, die ihn inspiriert haben – vom Manager bis zum Shaolin-Meister. Aus den Gesprächen leitet er Allgemeingültiges ab und gibt den Lesern Tipps. Die Umsetzung aber ist weniger gelungen. So beschreibt der Autor an vielen Stellen Nebensächliches, wie die Orte, an denen er seine Gesprächspartner trifft – das bringt dem Leser keinen Mehrwert.

Mehr zum Thema
Empfehlung der RedaktionDas sind unsere Medien des Monats MärzEmpfehlung der RedaktionDas sind unsere Medien des Monats FebruarEmpfehlung der RedaktionDas sind unsere Medien des Monats Dezember