Lesedauer: 1 Minute

Was planen die Parteien zur Rente? DIA stellt Altersvorsorge-Wahl-O-Mat online

Screenshot des Online-Tools Wahldiagnose 2021.
Screenshot des Online-Tools Wahldiagnose 2021. | Foto: DIA

Für seinen Altersvorsorge-Wahl-O-Mat Wahldiagnose 2021 hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) die Wahlprogramme von sieben Parteien ausgewertet. Dabei handelt es sich um CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke und AfD, also jene Parteien, die mit großer Wahrscheinlichkeit wieder in den Bundestag einziehen werden.

Das Online-Tool enthält 37 Thesen zur gesetzlichen Rente, der betrieblichen Altersversorgung und dier privaten Altersvorsorge, die die Forderungen aus den Wahlprogrammen abbilden und listet diese Schritt für Schritt auf. Der Nutzer kann zwischen “Daumen hoch” und “Daumen runter”. Wählen.

Für jede Zustimmung erhält die Partei, die für die jeweilige These steht, einen Punkt. Bei Ablehnung wird ein Punkt abgezogen. Die Summe aus Zustimmungen und Ablehnungen wird schließlich in Relation zur Gesamtzahl der Aussagen einer Partei zum Thema Rente gesetzt. Stimmt der Wähler in spe allen Thesen einer Partei zu, dann passt diese 100prozentig zu seinen Erwartungen. Die Übereinstimmung sinkt mit der zunehmenden Zahl abgelehnter Wahlziele schließlich bis auf null.

>> zur Wahldiagnose 2021.

Mehr zum Thema
Urteil am LG HamburgMakler haftet bei unzureichendem Versicherungsschutz
KooperationDieses Joint Venture von Axa soll Telemedizin vorantreiben
Veränderte EinstellungspolitikLloyd’s will diverser werden