Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Dialog verlagert Gesundheitsprüfungen zu Kunden nach Hause

//

Medical Home Service heißt das auf Neudeutsch. Bei diesem Service braucht der Kunde keinen Arzt mehr aufzusuchen, sondern erhält nach vorheriger Terminabsprache zu Hause Besuch von einer Krankenschwester. Nach Unterzeichnung der Schweigepflicht- und Einwilligungserklärung führt sie das Interview mit dem Kunden und füllt einen Fragebogen aus, den beide Parteien unterschreiben müssen.

Danach geht es an die eigentliche Untersuchung mit Messung der Körpergröße, des Gewichts, des Blutdrucks sowie einer Blutabnahme und Urinprobe. Die Unterlagen werden anschließend gleich an den Versicherer weitergeleitet.

Ziel des Medical Home Service ist die Beschleunigung des Antragsverfahrens. Nach maximal fünf Tagen soll die Gesundheitsprüfung komplett abgeschlossen sein, in Einzelfällen auch schon nach einem Tag. Für den Kunden sei die häusliche Untersuchung darüber hinaus wesentlich bequemer, argumentiert der Versicherer. Der Einsatz des speziell geschulten Fachpersonals verspreche eine gute Qualität und Vollständigkeit aufgrund klarer Angaben und unmittelbarer Rückfragemöglichkeit. Durch die neutrale Person der Krankenschwester könne man einen persönlichen Eindruck vom Kunden gewinnen.

Die Dialog hat den Medical Home Service gründlich getestet und war mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Nach entsprechender Information der Vertriebspartner wird jetzt der flächendeckende Einsatz in Deutschland und Österreich vorbereitet.

Mehr zum Thema
Neuer Vorstand für DialogDie besten Versicherer aus Vermittlersicht