SAM-Analystin Gabriela Grab Hartmann

SAM-Analystin Gabriela Grab Hartmann

Dickes Ding: „Limo-Firmen werden die zweite Tabakindustrie“

DAS INVESTMENT.com: Frau Grab Hartmann, warum zahlen sich neben einem gesunden Lebensstil, auch Investments in die Gesundheitsvorsorge aus?

Gabriela Grab Hartmann: Weltweit werden immer mehr Menschen übergewichtig und belasten die Gesundheitssysteme. Laut World Health Organization werden im Jahr 2015 allein in den USA 174 Millionen Übergewichtige leben.

DAS INVESTMENT.com: Das ist vielleicht nicht immer schön anzusehen, aber was ist daran so schlimm?

Grab Hartmann: Bei Menschen mit einem Body Mass Index von über 30 wird überdurchschnittlich oft Diabetes Typ 2, Bluthochdruck und Asthma diagnostiziert. Sie belasten damit das Gesundheitssystem überproportional.

DAS INVESTMENT.com: Was heißt das konkret?

Grab Hartmann: Die Folgen der Fettleibigkeit verursachen in den USA jährlich Kosten von 48 Milliarden US-Dollar. Das entspricht 5 bis 7 Prozent der US-Gesundheitsausgaben. Der weltweite Gesundheitsmarkt wird sich darum immer stärker von einem Krankheitsmarkt hin zu einem Markt der Gesundheitsvorsorge wandeln.

DAS INVESTMENT.com: Kommt jetzt das dicke Ende am Kapitalmarkt?

Grab Hartmann: Die hohen Gesundheitsausgaben rufen die Politik auf den Plan. In den beiden gesundheitsbewussten Bundesstaaten New York und Kalifornien beispielweise will man derzeit ernsthaft eine Steuer auf Süßgetränke einführen. Ob dadurch weniger Limo getrunken wird, ist allerdings noch zu beweisen. Eines aber ist schon zu erkennen: Die Limonaden-Firmen werden früher oder später die zweite Tabakindustrie.

DAS INVESTMENT.com: Also Limo-Firmen raus aus dem Portfolio. Was kommt dafür rein?

Grab Hartmann: Immer mehr Unternehmen animieren ihre Angestellten zu einem gesünderen Lebensstil. Dadurch steigt die Nachfrage nach gesunden Nahrungsmitteln sowie Sportkleidung und -ausrüstung. Damit dürften auch die Gewinne dieser Firmen steigen, was in der Regel an den Börsen belohnt wird.

DAS INVESTMENT.com: Warum sollten Anleger jetzt einsteigen?

Grab Hartmann: Unser Healthy Living Fonds ist jetzt drei Jahre alt und hat eine sehr gute Performance. Wir sind in Bereiche investiert, welche durch den Wandel im Gesundheitsmarkt stark wachsen. Das wird sich immer stärker in den Aktienkursen spiegeln, wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat, vor allem in steigenden Märkten.

DAS INVESTMENT.com: Mit welcher Überrendite rechnen Sie?

Grab Hartmann: In den vergangenen drei Jahren haben wir eine Überschussrendite von knapp 5 Prozent erzielt. Damit rechnen wir auch in Zukunft.

DAS INVESTMENT.com: Im SAM Sustainable Healthy Living Fonds findet man auch Firmen wie Kellogg. Die verkaufen aber doch eher Dick- als Schlankmancher.

Grab Hartmann: Cornflakes und Frosties sind in der Tat keine Diät-Kost. Die Firma geht aber in die richtige Richtung. Sie macht ihre Produkte immer gesünder, indem der Anteil an Zucker, Salz und Fett Stück für Stück gesenkt wird.

DAS INVESTMENT.com: Und was tun Sie für Ihre Gesundheit?

Grab Hartmann: Ich ernähre mich und meine Familie gesund, möglichst mit Frischprodukten und sorge für viel Bewegung an der frischen Luft. >> Hier geht es zum SAM Sustainable Healthy Living Fonds (WKN: A0M 2X7)

Mehr zum Thema
Gehaltskürzungen, Überstunden, Eheprobleme: Warum Unternehmer dennoch optimistisch sind Fonds-Crashtest: Die besten Fonds für Biotech-Aktien