Ein Schweißer bei der Arbeit Foto: Pexels

Basler-Studie

Die 3 größten Belastungen im Beruf

Die größten Belastungen im Beruf sind einseitige Körperhaltung, Stress und schwere körperliche Arbeit. Das ergab eine Studie von Sirius Campus im Auftrag der Basler Versicherungen.

Jeweils rund 60 Prozent der insgesamt 1.000 befragten Erwerbstätigen nehmen die drei obengenannten Faktoren als die größten Belastungen in ihrem Job wahr. Es folgen Lärm und einseitige körperliche Belastungen mit jeweils rund 35 Prozent.

Das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Absicherung der eigenen Erwerbsfähigkeit und Lebensqualität steigt laut Studie mit dem Alter und dem Grad der körperlichen Tätigkeit. So halten 38 Prozent der älteren Befragten, deren Beruf körperliche Tätigkeiten erfordert, eine Absicherung der eigenen Erwerbsfähigkeit und Lebensqualität für wichtig.

Allerdings verfügen nur 7 Prozent der Befragten über gute Kenntnisse zur Grundfähigkeitsversicherung. Mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer kennt sich hingegen gar nicht mit den Möglichkeiten zur gezielten Absicherung von elementaren Fähigkeiten und Fertigkeiten wie zum Beispiel Sehen, Hören, Gehen oder Autofahren aus.

Welche Befürchtungen und Einwände – außer dem fehlenden Wissen – die Erwerbstätigen der Grundfähigkeitsversicherung gegenüber haben, zeigt folgende Grafik.

Mehr zum Thema
GesundheitsvorsorgeBei Kranken-Zusatzversicherungen sind Vermittler gefragt Fast jede 2. Firma betroffenEin Cyber-Angriff kostet im Schnitt 22.000 Euro Berufsunfähigkeits-Policen„Die klassische Versicherung für das Depot“