Lesedauer: 2 Minuten

Kundenumfrage Die 5 Top-Marken der Versicherungsbranche

Hauptsitz des Siegers im bayerischen Coburg
Hauptsitz des Siegers im bayerischen Coburg: Huk-Coburg ist die „Marke des Jahres 2020“ in der Kategorie Versicherung | Foto: HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Starke Marke der Versicherungsbranche: Laut der aktuellen Ausgabe des Wettbewerbs „Marke des Jahres“ ist HUK-Coburg auch in diesem Jahr wieder die Top-Marke der deutschen Assekuranz. Erst mit Abstand folgen wie bereits im Vorjahr die ADAC Versicherungen. Den dritten Platz teilt sich DEVK mit der punktgleichen Allianz, die in diesem Jahr die Debeka aus den Top Five verdrängt hat. Knapp dahinter folgt die VHV.

Die Ergebnisse basieren auf mehr als 900.000 Online-Interviews, die Yougov zwischen September 2019 und August 2020 repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren durchgeführt hat. Der Punktwert einer Marke steht hierbei für ihr mittleres Abschneiden unter ihren Markenkennern auf sechs unterschiedlichen Bewertungsdimensionen: Allgemeiner Eindruck, Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenzufriedenheit, Weiterempfehlungsbereitschaft und Arbeitgeberimage. Positive und negative Verbraucherbewertungen wurden miteinander verrechnet, berichten die Kölner Studienautoren. Quelle: YouGov

Ebenfalls im Rennen waren die folgenden 19, in alphabetischer Reihenfolge genannten, Versicherer-Marken: Aachen Münchener, Arag, Axa, Barmenia, D.A.S., Debeka, Ergo, Generali, Gothaer, Hannoversche, Hanse Merkur, HDI, LVM, Nürnberger, Provinzial, R+V, Signal Iduna, Württembergische und Zurich. Kleinere und mittlere Versicherer sind aufgrund ihrer vergleichsweise geringen Bekanntheit nicht in dem Marken-Ranking vertreten.

Tipps der Redaktion
Foto: Huk-Coburg beruft Vorstand für Kapitalanlagen
Nachfolge geklärtHuk-Coburg beruft Vorstand für Kapitalanlagen
Foto: 5 Neue im GDV-Präsidium
Von R+V, Münchener Rück, HDI & Co.5 Neue im GDV-Präsidium
Foto: Kein Vertreter eines Maklerversicherers im GDV-Präsidium
AfW beschwert sichKein Vertreter eines Maklerversicherers im GDV-Präsidium
Mehr zum Thema