Quelle: IStock

Quelle: IStock

Die 50 sichersten Banken der Welt

„Global Finance“ veröffentlicht regelmäßig eine Hitparade der sichersten Banken weltweit. Dafür vergleicht das Finanzmagazin die Langzeit-Kredit-Bewertungen und Rankings die die Ratingagenturen Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch den Banken verleihen. Dementsprechend sichern sich vom Staat abhängige Banken die ersten Plätze. Auf dem ersten Platz liegt mit der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau eine Bank, die nicht für Privatkunden zugänglich ist.

In den Top 10 finden sich zudem drei weitere deutsche Banken wieder: Die Landwirtschaftliche Rentenbank, die Landeskreditbank Baden-Württemberg-Förderbank und die NRW-Bank. Den 35. Platz belegt die DZ Bank und schneidet damit besser ab als, als die meisten großen US-amerikanischen Banken. Lediglich die Bank of New York Mellon und die Cobank Acb landen vor der DZ Bank auf den Plätzen 29 und 32.

Wie aussagekräftig das Ranking ist, ist unter Finanzexperten allerdings umstritten: 2007 belegten die später gestürzten Krisenbanken Citigroup, Royal Bank of Scotland und Dexia die Plätze 11 bis 13. Auch HBOS, Wachovia, ABN Amro und Fortis zählten damals zu den – vermeintlich – 50 sichersten Banken der Welt. Dass sich eine solche Fehleinschätzung wiederholen könnte, ist nicht ausgeschlossen – da zum Beispiel auch die Landesbank Nordrhein-Westfalen gern zockt.

Mehr zum Thema
DAB-Bank-Ranking: Die besten Privatanleger Deutschlands Firstfive: Die besten Vermögensverwalter im Juni Forbes: Die bestbezahlten Models der Welt