Bernhard Rolfes, Geschäftsführer Bellmann Rolfes Strategieberatung

Bernhard Rolfes, Geschäftsführer Bellmann Rolfes Strategieberatung

Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter

Bernhard Rolfes von Bellmann Rolfes mag den Profitlich Schmidlin Fonds UI

//
In jüngster Zeit gibt es eine breite Diskussion darüber, welche Vorgehensweise bei der Vermögensanlage die richtige ist. Im von starken Schwankungen geprägten Anlagejahr 2015 waren zunächst passive, kostengünstige Strategien mit Indexfonds gefragt. Im weiteren Jahresverlauf rückten dann angesichts zahlreicher Unsicherheiten an den Finanzmärkten aktive Strategien in den Fokus der Anleger. Die aktuellen Absatzzahlen des Branchenverbands BVI belegen die Beliebtheit aktiv gemanagter Mischfonds beziehungsweise vermögensverwaltender Konzepte.

Als Family Office enthalten wir uns in dieser Diskussion und kombinieren die positiven Eigenschaften von ETFs und aktiven Fonds. Bei den flexiblen Mischfonds ist uns mit dem Profitlich Schmidlin Fonds UI ein Newcomer aufgefallen, der einen langfristigen Value-Ansatz verfolgt und im Rentenbereich vor allem auf Anleihen in Sondersituationen setzt.

Marc Profitlich und Nicolas Schmidlin haben sich bereits während ihres Studiums intensiv mit der Unternehmensanalyse beschäftigt. Die Tätigkeit als Analyst und der persönliche Kontakt zu mehreren namhaften Vermögensverwaltern ebnete den Weg zum eigenen Fonds, der aus einem Investment-Club entstand.

Zum Anlageuniversum gehören vornehmlich europäische Aktien und Anleihen. Derivate kommen von Zeit zu Zeit ebenfalls zum Einsatz, dienen aber nur der Absicherung. Auf der Aktienseite bevorzugen Profitlich und Schmidlin Unternehmen der Old Economy und aus konsumnahen Bereichen, die fundamental unterbewertet sind. Ferner muss das jeweilige Geschäftsmodell verständlich und bewertbar sein.

Vor dem Kauf einer Anleihe steht zunächst eine umfangreiche Prospektanalyse. Hierbei richtet sich der Blick auf Gläubigerschutzklauseln, Besicherungen oder Garantien. Im Fokus stehen Sondersituationen sowohl bei Staats- als auch bei Unternehmensanleihen. Angesichts überwiegend kurzer Restlaufzeiten bis zur Fälligkeit oder Kündigung der Anleihen reagiert der Fonds nur wenig auf steigende oder fallende Marktzinsen.

Der Kassenbestand des Fonds lag zuletzt bei über 26 Prozent – ein Beleg dafür, dass Profitlich und Schmidlin es ernst meinen mit dem aktiven Management. Ihre Allokationsentscheidungen treffen sie unabhängig von volkswirtschaftlichen Überlegungen durch Abwägung zwischen Einzeltiteln und nicht nach Anlageklassen, für die es keine Ober- oder Untergrenzen gibt.

Die fundierte Auswahl der Einzelwerte findet auf der Basis einer detaillierten Unternehmensanalyse statt. Dadurch kommen auch Anlageideen ins Portfolio, die anderswo eher selten anzutreffen sind.

Zwar wurde der Profitlich Schmidlin Fonds UI erst im Januar 2014 aufgelegt. Die beiden Manager können aber auf die erfolgreiche Entwicklung ihres Investmentclubs verweisen, dessen Ergebnisse von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bestätigt wurden.

Bislang nutzen Profitlich und Schmidlin ihren Gestaltungsspielraum, auch die Performance überzeugt. Wir sehen den Fonds deshalb als gute Beimischung für eine vermögensverwaltende Strategie, die auf mehrere unterschiedliche Konzepte zurückgreift.

Über Bellmann Rolfes Strategieberatung

Das 2011 in Hamburg gegründete Family Office hat sich auf die strategische Entwicklung, die Organisation, die Steuerung und die Sicherung von großen Vermögen spezialisiert. Als zentraler Ansprechpartner berät es bundesweit Unternehmerfamilien sowie die Verantwortlichen von Stiftungen und Verbänden.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.

Mehr zum Thema
Top-Vermögensverwalter verteidigt seinen FavoritenBernhard Rolfes über den Mischfonds von Geneon Die Favoriten der Top-VermögensverwalterBernhard Rolfes von Bellmann Rolfes mag den Glocap HAIG Active Beta