US-Investments sind bei den Vermögensverwaltern angesagt. Trotz Syrien-Krise, Quelle: Sandor Jackal / Fotolia

US-Investments sind bei den Vermögensverwaltern angesagt. Trotz Syrien-Krise, Quelle: Sandor Jackal / Fotolia

Die Top 5 Firstfive-Trends: „Geld zieht westwärts …“

Firstfive beobachtet etwa 300 reale Vermögensverwalter-Depots. Auf DAS INVESTMENT.com verrät Firstfive-Chef Jürgen Lampe jeden Monat die spannendsten Trends:

Was die Verwalter gerade kaufen

Der Favorit der letzten Wochen ist der amerikanische Wert Corning (WKN: 850808), ein Spezialglashersteller, der in vielen Töpfen, etwa im Medizinbereich und im Pad-Bereich, rührt.

Was sie verkaufen

Aktien aus Europa und Deutschland. In der vergangenen Woche ganz oben in der Abschiebeliste: Mdax-ETFs. Die zweite Unternehmensreihe aus Deutschland war in den vergangenen Jahren besonders erfolgreich.

Der Deal der Woche

Ein für seine Sicherheitsorientierung bekannter Verwalter aus Süddeutschland verkaufte eine BMW-Anleihe und kaufte dafür Sanofi-Aktien (WKN: 920657) ein. Der französische Pharmawert hat in den vergangenen Monaten eine Pause seines seit Jahren andauernden Aufwärtstrends eingelegt. Der Verwalter setzt auf eine nur kurze Unterbrechung.    

Die langfristigen Trends

Ganz klar: Schwellenländer pfui, USA hui.

Die Depotstrukturen


Die Aktienquoten sind nicht weiter angestiegen. Sie machen jetzt knapp unter 32 Prozent aus, Entscheidend wird sein, zu erahnen, was die Verwalter mit dem Anleihenanteil von jetzt 44 Prozent in den Depots machen, wenn die Zinsen weiter steigen.

>>Vergrößern


Mehr Informationen über Käufe und Verkäufe von Vermögensverwaltern finden Sie im wöchentlichen Newsletter von Firstfive (www.firstfive.com/newsletter).

Mehr zum Thema
Syrien-Krise: Ruhe bewahren lautet die Devise USA auf Erholungskurs: Das Erbe des billigen Geldes USA im Oktober erneut „pleite“?