„Die Zeiten der einfachen Bestandsvergütung sind vorbei“ 5 Maklerpool-Chefs nennen die größten Mifid-II-Probleme für Berater

Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender Jung, DMS & Cie.: Product Governance

Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender Jung, DMS & Cie.: Product Governance

„Ich denke, das werden die neuen Product-Governance-Bestimmungen sein: Der Gesetzgeber wird von Maklern sowohl die Kontrolle der Einhaltung einer von den Produktgebern vorzugebenden Zielmarktdefinition, als auch regelmäßige Erfahrungsberichte einfordern sowie das Zurückspielen der erforderlichen Kontrolldaten an die Produktgeber.

Alle diese Anforderungen sind nur mithilfe eines guten Pools mit angemessenem Aufwand von einem Investment- und Fondspolicenvermittler zu erfüllen. Allein die Sinnhaftigkeit lässt sich nicht auf ersten Blick erschließen: Solange keinem Marktteilnehmer wirklich klar ist, wie eine solche Zielmarktdefinition insbesondere für defensive Produkte aussehen kann (für wen eignet sich ein breit diversifizierter Mischfonds eigentlich nicht?), fällt es auch schwer, sich vorzustellen, wie dadurch der Kundenschutz wirklich verbessert werden soll.“

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben