LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in NewsLesedauer: 2 Minuten

Bei der DWS Diese sechs ETFs werden grün und günstiger

Soziale Kriterien wie Kinderbetreuung spielen bei ESG eine wichtige Rolle
Soziale Kriterien wie Kinderbetreuung spielen bei ESG eine wichtige Rolle: Durch den Index-Wechsel von sechs ETFs möchte die DWS mehr auf ESG-Kriterien eingehen | Foto: Imago Images / Belga

Die DWS hat ihr Angebot an ETFs, die ihren Schwerpunkt auf ESG-Kriterien legen weiter ausgebaut. Dafür hat der Vermögensverwalter bei sechs bestehenden ETFs einen Index-Wechsel vorgenommen. Diese bilden künftig die MSCI-Select-ESG-Screened-Indizes ab. Durch den Wechsel sinken zudem die Pauschalgebühren einiger ETFs, so die DWS.

Das sind die Änderungen:

Der Xtrackers MSCI World High Dividend Yield wird durch den Indexwechsel zum Xtrackers MSCI World ESG Screened (ISIN: IE00BCHWNQ94), die jährliche Pauschalgebühr sinkt von 0,29 auf 0,19 Prozent.

Der Xtrackers Russell Midcap ist künftig der Xtrackers MSCI USA ESG Screened (ISIN: IE00BJZ2DC62), die Gebühr sinkt von 0,35 auf 0,07 Prozent jährlich.


Der Xtrackers MSCI Europe Mid Cap ist ab nun der Xtrackers MSCI Europe ESG Screened UCITS ETF (ISIN: LU0322253732), die jährliche Pauschalgebühr sinkt von 0,25 auf 0,12 Prozent.

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Der Xtrackers MSCI EMU Minimum Volatility wurde zum Xtrackers MSCI EMU ESG Screened ETF (ISIN: IE00BDGN9Z19), auch hier sinkt die Pauschalgebühr von 0,25 auf 0,12 Prozent im Jahr.

Der Xtrackers MSCI World AC World (ISIN: IE00BGHQ0G80) wird zum MSCI AC World ESG Screened ETF, die jährliche Pauschalgebühr bleibt bei 0,25 Prozent.


Der Xtrackers JPX-Nikkei 400, ist ab jetzt der Xtrackers MSCI Japan ESG Screened (ISIN: IE00BPVLQD13). Die jährliche Pauschalgebühr von 0,20 Prozent sinkt auf 0,15 Prozent.

Bereits im September sind neun ETFs der DWS zu ESG-Screened-Indizes von MSCI gewechselt. Die Unternehmen mit den schlechtesten ESG-Ratings werden in diesen Indizes von MSCI ausgeschlossen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion