Krypto-Paradies Zug in der Schweiz: Hier hat die Seba Bank ihren Sitz. | © Tao Gutekunst / Pixabay

Digitale Konstruktion

Neuer Krypto-Index aus der Schweiz

Die Schweizer Seba Bank startet den Seba Crypto Asset Select Index (SebaX) für Kryptowährungen. Der Index soll den Markt für Kryptoanlagen abbilden. Dafür arbeitet Seba mit dem europäischen Index-Administrator MV Index Solutions zusammen, eine Tochter des Indexfonds-Anbieters Van-Eck.

Infrage kommen alle Kryptowährungen an über 70 Börsen, für die das Londoner Unternehmen Crypto Coin Comparison für den Crypto Coin Comparison Aggregated Index (CCCAGG) Kurse ermittelt. Anschließend gelten folgende Kriterien:

  • Die Kryptowährung gehört zu den 30 größten, gemessen am Streubesitz.
  • Stable Coins und Privacy Coins sind ausgeschlossen.
  • Die Preishistorie beträgt mindestens 90 Tage.
  • Die Währungen müssen Sicherheits- und Technikkriterien erfüllen, zum Beispiel in Bezug auf Stabilität, Entwicklerteam und Einfluss der Kommune.

Am Ende kommen fünf bis acht Kryptowährungen in den Index, die je hälftig nach Risikobeitrag und Gesamtwert gewichtet werden. Das Maximum liegt bei 50 Prozent und das Minimum bei 3 Prozent je Indexmitglied.

nach oben