Svetlana Kerschner (Redakteurin)Lesedauer: 2 Minuten

DIHK-Konjunkturumfrage Stimmung bei Fonds und Versicherungen auf Rekordhoch

DIHK-Gebäude in Berlin
DIHK-Gebäude in Berlin | Foto: DIHK

Deutsche Versicherer und Finanzdienstleister schätzen ihre Lage optimistischer ein als zuvor. Das zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Der Verband führt seine Umfrage drei Mal im Jahr unter jeweils rund 25.000 Unternehmen durch.

Der Geschäftslagesaldo – also die Differenz zwischen den Nennungen „gut/besser“ und „schlecht/schlechter“ - steigt zum zweiten Mal in Folge und beträgt nun 35 Punkte(Jahresbeginn: 33 Punkte; Herbst 2016: 26 Punkte).

Euphorie bei Fonds, Beteiligunsggesellschaften sowie Schaden-/Unfall- und Krankenversicherern

Bei Beteiligungsgesellschaften, Fonds und sonstigen Finanzierungsdienstleistern erreicht die Lagebewertung sogar eine neue Rekordhöhe (45 nach 42 Punkten). Auch Versicherungsunternehmen bewerten ihre Lage deutlich besser als zuletzt (49 nach 38 Punkten). Besonders euphorisch geben sich dabei laut DIHK Schaden-/Unfall- und Krankenversicherer.

Damit sind Fonds und Versicherer zufriedener als die Gesamtwirtschaft. Der Geschäftslagesaldo über alle Branchen hinweg stieg von 38 auf 40 Prozent.

Mehr zum Thema
Kooperation mit dem BVSVNetfonds baut bundesweite Gewerbezentren auf Astra Versicherung„Wir wollen nicht nur den Schaden bezahlen“ FlutkatastropheGDV geht von noch höheren Schäden durch Tiefdruckgebiet Bernd aus