in Aus der Fondsbranche: neue ProdukteLesedauer: 4 Minuten

DIHK-Statistik Der deutsche Finanzberater-Markt in vier interaktiven Grafiken

Die Grafik stellt die Entwicklung der Zahl der Finanzanlagenvermittler in den Jahren 2013 bis 2016 dar. Sie haben eine Zualssung zur Vermittlung von offenen Investmentvermögen (blau), geschlossenen Investmentvermögen (orange) Vermögensanlagen (grün).
Die Grafik stellt die Entwicklung der Zahl der Finanzanlagenvermittler in den Jahren 2013 bis 2016 dar. Sie haben eine Zualssung zur Vermittlung von offenen Investmentvermögen (blau), geschlossenen Investmentvermögen (orange) Vermögensanlagen (grün).
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Deutsche Industrie - und Handelskammertag (DIHK) verzeichnet in seinem Register aktuell 121 Honorar-Finanzanlagenberater mit Erlaubnis nach Paragraf 34h Gewerbeordnung (GewO).

Auf der Grundlage des seit August 2014 geltenden Honoraranlageberatungsgesetzes informieren und beraten sie ihre Kunden zur Geldanlage per Investmentfonds – und zwar ausschließlich auf Honorarbasis. Damit sind es elf mehr als Anfang Januar.

Ebenso gibt es eine weitere Zulassung zur Honorarberatung zu geschlossenen Investmentvermögen. Die entsprechende Zahl der Berater zu Vermögensanlagen ist hingegen um zwei gesunken.




Tipps der Redaktion