RedaktionLesedauer: 1 Minute

DIHK-Statistik Weniger Versicherungsvermittler

Berater mit Kundin am Laptop
Berater mit Kundin am Laptop: Die Zahl der Versicherungsvermittler ging laut DIHK-Statistik seit Jahresbeginn zurück | Foto: Imago / Westend61

Im dritten Quartal dieses Jahres sank die Zahl der im Vermittlerregister eingetragenen Versicherungsvermittler um 158 auf 196.756. Das belegt die aktuelle Statistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Bereits in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres meldete der DIHK rückläufige Zahlen, noch zu Beginn des Jahres waren 198.452 Versicherungsvermittler registriert – 1.696 mehr als zum Stichtag 30. September. Damit setzt sich der seit 2011 anhaltende rückläufige Trend weiter fort.

Den Löwenanteil der registrierten Vermittler machen mit 117.491 Personen gebundene Versicherungsvertreter aus, auf Platz 2 liegen Versicherungsmakler (46.054), Platz 3 belegen Versicherungsvermittler mit Erlaubnis (27.860).

Die Zahl der registrierten Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis nach Paragraf 34f GewO stieg im dritten Quartal geringfügig auf 37.961 und ging gegenüber dem 1. Januar minimal zurück. Ähnlich stellt sich der Trend bei Honorarberatern dar: Zu Jahresbeginn waren 211 und zum 30. September 205 registriert. Die Zahl der Immobiliendarlehensvermittler nach Paragraf 34i Absatz 1 Satz 1 GewO stieg hingegen von 53.112 um 2,3 Prozent auf 54.295.

Tipps der Redaktion
BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter„Bafin-Aufsicht über 34f-Vermittler wird ihr Ziel verfehlen“
Seit April 2020541 Versicherungsvermittler weniger registriert
Interview-Serie Klare-KanteVermittler in der Corona-Krise
Mehr zum Thema