LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

DIHK-Vermittlerregister Knapp 600 gebundene Versicherungsvertreter weniger

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auch zwischen Anfang April und Ende Juni dieses Jahres ging die Zahl der Versicherungsvermittler und –berater hierzulande weiter nach unten. Das zeigen aktuelle Daten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Demnach sank die Gesamtzahl der Registrierungen im Vermittlerregister auf Quartalssicht um 0,3 Prozent auf 199.421 Personen.

Den höchsten Verlust verzeichnet die Jobgruppe der gebundenen Versicherungsvertreter, die ein Minus um 586 Personen verzeichnen. Im Vergleich zu den immer noch knapp 120.000 Angehörigen dieser Kategorie entspricht das einem Abgang von 0,5 Prozent. Etwas geringer (-0,2 Prozent) sind die Verluste bei den knapp 28.600 Versicherungsvertretern mit Erlaubnis (-62).

Zulegen konnten jedoch die Zahl der produktakzessorischen Vertreter, bei denen 80 zusätzliche Personen einem Wachstum um 1,8 Prozent entsprechen. Ebenso stieg die Zahl der Versicherungsmakler um 24 beziehungsweise 0,1 Prozent und die der produktakzessorischen Makler um vier beziehungsweise 2,8 Prozent. Keine Veränderung gab es bei den 337 Versicherungsberatern.

Neu in der Mediathek
nach oben