Suche
in NewsLesedauer: 2 Minuten

Nachhaltigkeit DIN-Norm für Emittenten von Finanzprodukten in Arbeit

Landwirte und Umweltschützer demonstrieren vor dem Berliner Kanzleramt
Landwirte und Umweltschützer demonstrieren vor dem Berliner Kanzleramt: Das Thema Nachhaltigkeit steht auf der EU-Agenda ganz oben. Auch die Finanzwirtschaft soll mitziehen. | Foto: imago images / Future Image

Ein frisch gegründeter Arbeitskreis will sich das Thema nachhaltige Finanzwirtschaft vorknöpfen und für diesen Bereich eine neue DIN-Norm schaffen. Emittenten von Finanz- und Versicherungsprodukten, so das Ziel des Arbeitskreises, sollen in Zukunft nach „einheitlichen und nachvollziehbaren Standards“ vorgehen, wenn sie den Grad der Nachhaltigkeit ihrer Produkte deklarieren.  

Dem neuen „Arbeitskreis Finanzvermittlung und Nachhaltigkeitsfaktoren“ gehören namhafte Größen des hiesigen Finanzvertriebs an: Vertreten sind der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW, das Defino Institut für Finanznorm, das Analyse- und Bewertungshaus Franke und Bornberg, die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars, der Maklerpool PMA sowie die Professoren Hans-Peter Schwintowski und Hans-Wilhelm Zeidler.  

Hintergrund des Vorhabens ist die aktuelle europäische Nachhaltigkeits-Agenda. Diese erlegt auch der Finanzwirtschaft neue Pflichten auf. So sollen Finanz- und Versicherungskunden zukünftig darüber informiert werden, welche Auswirkungen in puncto Nachhaltigkeit mögliche Anlageentscheidungen haben. Die Pflicht, Kunden mit entsprechenden Informationen zu versorgen, soll bald für den gesamten Finanzvertrieb gelten, also für Banken, Vermögensverwalter, Finanzvertriebe und Versicherungsvermittler. Um diese Pflicht erfüllen zu können, sind die Marktakteure wiederum auf Informationen der Produktgeber angewiesen.

„Das berechtigterweise große Interesse an dem Thema und die vielfältigen einschlägigen Aktivitäten bergen die Gefahr von Wildwuchs und Intransparenz“, erläutert Defino-Chef und Leiter des Arbeitskreises Klaus Möller die Idee hinter dem Vorhaben. Der Arbeitskreis wolle einen Beitrag zu Einheitlichkeit und Transparenz leisten.

Tipps der Redaktion
Foto: Das kommt auf Finanzberater zu
EU will Kapitalmarkt nachhaltiger machenDas kommt auf Finanzberater zu
Foto: So stark beherzigen Berater das Thema Nachhaltigkeit
Fecif-StudieSo stark beherzigen Berater das Thema Nachhaltigkeit
Foto: Mehr von Beratern fordern
Defino-Chef über DIN 77230„Mehr von Beratern fordern“